Brüder-Trio Sbou: Vom FC Elazig Spor zum Kreisliga-Meister Oststeinbeker SV

Morad Sbou (Foto) und seine beiden Brüder Youssef und Youness wechseln vom FC Elazig Spor zum Kreisliga-Meister Oststeinbeker SV. Foto: Herzog

Für viele Experten zählt der Kreisliga-Meister Oststeinbeker SV in der neuen Saison in der Bezirksliga Ost zu den Teams, die ganz oben mitspielen können. Nicht nur aufgrund der ansehnlichen Leistungen und den geholten 79 (!) von 90 möglichen Punkten wird wieder mit dem OSV zu rechnen sein. Denn der Verein ist auch auf dem Transfermarkt aktiv und verpflichtet immer wieder Hochkaräter – so wie jetzt die drei deutsch-marokkanischen Sbou-Brüder vom Landesligisten FC Elazig Spor!

Youness Sbou. Foto: Herzog

Genauer gesagt zieht es die Zwillinge Youness und Youssef (beide 27) sowie den älteren Bruder Morad Sbou (29) an den Meessen. „Die Drei haben vier Jahre dort gespielt und die Mannschaft mit in die Landesliga hoch geschossen. Sie haben bei Elazig Spor gute Arbeit geleistet“, weiß OSV-Pressesprecher Mathias Merk. Der Kontakt entstand über Oststeinbeks Co-Trainer Alex Kaya, der viele Jahre bei Elazig Spor mitwirkte und weiterhin gute Kontakte dorthin pflegt.

Die drei Neulinge lernen das Team bereits an diesem Wochenende intensiv kennen. Der OSV beschreitet ein Trainingslager in Lütjensee (bei Ahrensburg), bei dem die Sbou-Brüder bereits mit von der Partie sind. „Gestern gab es eine große Einheit, heute wird es noch intensiver“, verrät Pressesprecher Merk. Der OSV hatte zuvor bereits Adrian Voigt (FC Voran Ohe), Alexander Fernandes (Juventude do Minho), Jan Philip Oeser (SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt) und Rückkehrer Patryk Marg (pausierte) verpflichtet.