DFB-Pokal-Vorschau: Kann die TuS gegen Duisburg für eine Überraschung sorgen?

Rinik Carolus und seine TuS Dassendorf erwartet eine ähnliche Atmosphäre wie hier im Testspiel gegen den Hamburger SV (0:10). Foto: Herzog

Unmittelbar nach der Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde zeigten sich die Vertreter der TuS Dassendorf auf ihrem Facebook-Kanal mutig und mit einer Prise Humor ausgestattet: „Fakt: Der MSV wird nicht Pokalsieger 2019“, hieß es, nachdem der Oberliga-Serienmeister den Zweitligisten MSV Duisburg zugelost bekam. Doch hat das Team vom Wendelweg Morgen (15.30 Uhr) gegen die drei Klassen höher spielenden Meidericher wirklich Chancen?

Bildergebnis für dfb-pokalWenn es nach den TuS-Verantwortlichen, Spielern und Trainer Elard Ostermann geht, durchaus. „Wir brauchen natürlich einen sehr guten Tag. Auf jeden Fall wollen wir es dem MSV so schwer wie möglich machen“, betont Coach Ostermann. Der ehemalige HSV-Profi und heutige Dassendorfer Mattia Maggio stellt klar: „Normalerweise dürfen wir da kein Land sehen. Aber im Fußball kann alles passieren. Duisburg ist schlecht gestartet, wer weiß. Sie müssen auf Krampf gewinnen, wenn sie einen schlechten, und wir einen überragenden Tag haben, ist was drin!“ Man darf gespannt sein, was der Hamburger Pokalsieger vor 3.500 Zuschauern, die im Stadion Sander Tannen in Bergedorf unter anderem Platz auf zwei Zusatztribünen hinter den Toren finden, auf die Beine stellt. Die TuS hat auf jeden Fall genug Spieler in den eigenen Reihen (Maggio, Amando Aust, Marcel von Walsleben-Schied), die solch eine Atmosphäre gewohnt sind.

Auf Duisburger Seite betont Trainer Ilia Gruev: „Wir wollen mit einer guten Leistung in die nächste Runde einziehen und bereiten uns deshalb seriös und und professionell wie auf jedes andere Ligaspiel vor.“ MSV-Akteur Gerrit Nauber erklärt: „Wir unterschätzen den Gegner keinesfalls, sondern gehen gefestigt als Mannschaft in dieses Duell.“ Unterstützt werden die Gäste in Hamburg-Bergedorf von circa 1.000 Fans.

Für die TuS Dassendorf ist es nach 2000 das zweite Mal im DFB-Pokal. Dort verloren die Hamburger gegen den damaligen Bundesligisten Unterhaching mit 0:5. Es bleibt abzuwarten, ob die Dassendorfer es in diesem Jahr besser machen – sie sind gewappnet für das Pokalduell gegen die Zebras! BOLZJUNGS wird live vor Ort sein und ausführlich über das DFB-Pokalspiel berichten.