Erfahrung und Teamspirit: SV Curslack-Neuengamme verpflichtet Julian Künkel

Spielen ab der kommenden Saison zusammen für den SVCN: Neuzugang Julian Künkel (li.) hier im Duell mit SVCN-Kapitän Patrik Papke. Foto: Bode

Der Oberligist SV Curslack-Neuengamme treibt seine Personalplanungen für die kommende Saison weiterhin auf Hochtouren voran. Nach Niko Reimers (eigene zweite Herren), Jonas Buck (SV Altengamme), Julian Kerschke (TuS Dassendorf), Dennis Reckstadt (SC Wentorf A-Jugend) und Niklas Driebel (eigene A-Jugend) wechselt Julian Künkel vom Staffelkonkurrenten SC Condor zu den „Vierländern“ und ist somit bereits der sechste Sommer-Neuzugang. Der 30-Jährige ist auf der linken Verteidigerposition zu Hause und stand für die „Raubvögel“ in der aktuellen Saison bisher in jedem Spiel auf dem Feld, davon 14 Partien über die kompletten 90 Minuten.

Für die SVCN-Offiziellen um Manager Oliver Schubert und Matthias Wulff, der ab der kommenden Spielzeit die Position des Cheftrainers übernehmen wird, war es wichtig, einen erfahrenen Spieler zu verpflichten. „Wir freuen uns sehr, dass Julian sich für den Curslacker Weg entschieden hat. Wir haben aktuell ganz bewusst einen sehr jungen Kader mit vielen talentierten Jungs für die kommende Saison zusammengestellt. Dazu wollten wir unbedingt noch einen weiteren erfahrenen Spieler haben, der sofort Verantwortung übernehmen kann. Für diese Rolle ist Julian prädestiniert. Er bringt jede Menge Erfahrung aus diversen Oberligajahren mit in unsere junge Truppe“, erklärt Wulff die Wichtigkeit von Künkel für die junge SVCN-Mannschaft.

Neben den Erfahrungen aus der Oberliga war dem aktuellen Co-Trainer besonders eine Eigenschaft seines neuen Schützlings wichtig. „Neben seiner sportlichen Qualität und der enormen Erfahrung besitzt Julian eine weitere für uns ausschlaggebende Eigenschaft: Teamspirit! Julian hat bei seinen bisherigen Stationen in Buchholz und bei Condor erlebt und gezeigt, welche Rolle ein ausgeprägter Teamgeist für einen erfolgreichen Fußball spielen kann. Für beide Seiten war nach ersten Gesprächen schnell klar, dass der Curslacker Weg ein gemeinsamer wird“, führt der Übungsleiter zufrieden fort.

Diese Zufriedenheit teilt der Spieler selbst. „Ich hatte gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die mich mit einem interessanten Konzept überzeugt haben. Ich habe Lust auf eine neue Herausforderung, jedoch war für mich wichtig, dass ich weiterhin in einer gestandenen Oberligamannschaft spielen kann und das ist beim SVCN der Fall“, begründet Künkel seinen Wechsel zur kommenden Saison.