FC Bergedorf 85 holt Ulas Dogan von Regionalligist Altona 93

Foto: FC Bergedorf 85
Der stark abstiegsgefährdete Landesligist FC Bergedorf 85 hat sich für die Mission „Klassenerhalt“ namhaft verstärkt: Ulas Dogan wechselt vom Regionalliga-Klub Altona 93 zu den „Elstern“. Der Stürmer unterschreibt einen Vertrag, der ab dem 1. Januar 2018 für eineinhalb Jahre gültig ist. Beim AFC kam der 23-Jährige in der aktuellen Saison nur zu 173 Einsatzminuten in der Regionalliga Nord.
 
An den Sander Tannen trifft Dogan dabei auf alte Bekannte. Das Trainerduo Dennis Kreutzer und Gökhan Acar kennt der Offensivspieler aus gemeinsamen Zeiten beim SC Vorwärts-Wacker Billstedt, wo sie gemeinsam den Aufstieg in die Oberliga schafften. Zusammen mit Kreutzer und Acar will Dogan nun dazu beitragen, dass der „totgesagte“ FCB die Klasse hält und auch in der kommenden Spielzeit in der Landesliga spielen wird.
 
„An Ulas waren mehrere Oberligisten dran. Doch als Dennis Kreutzer ihn gefragt hat, ob er uns helfen kann, hat er sofort zugesagt. Darüber freuen wir uns natürlich sehr“, erklärt FCB-Manager Hakan Karadiken, der sich besonders über die Zusage für anderthalb Jahre freut. „Ulas ist vom Konzept, welches wir in Bergedorf für die nächsten Jahre haben, überzeugt. Deswegen hat er nicht nur für die kommende Rückrunde, sondern auch für die Saison 2018/2019 fest zugesagt“, betont Karadiken erfreut.