Leo Hebbeler wechselt im Sommer vom FC Voran Ohe zum SC Condor

Wird ab Sommer den Kasten des SC Condor hüten: Torwart Leo Hebbeler. Foto: Herzog

Der FC Voran Ohe verliert im Sommer einen seiner absoluten Leistungsträger. Torwart Leo Hebbeler zieht es  in die Oberliga zum SC Condor. Der Schlussmann spielt seit Sommer 2016 für den FCVO und war in der Spielzeit 2016/17 ein absoluter Garant für einen überaus erfolgreichen sechsten Platz in der Landesliga Hansa. In der aktuellen Saison kommt Hebbeler auf 14 Einsätze. Zuvor stand der Keeper beim Oberliga-Serienmeister TuS Dassendorf unter Vertrag und spielte für den Bezirksligisten ETSV Hamburg.

„Für uns ist es sehr schade, dass Leo uns verlässt. Gleichzeitig ist es aber auch ein Kompliment für uns, dass einer unserer Spieler von einem höherklassigen Verein aus der Oberliga abgeworben wird. Wir legen Leo keine Steine in den Weg und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, erklärt der sportliche Leiter Hanno Stengel, der am gestrigen Freitag von der Entscheidung seine Torhüters informiert wurde. „Über das Angebot vom SC Condor wussten wir schon länger Bescheid. Doch nach langen Überlegungen hat Leo uns gestern seine Entscheidung mitgeteilt“, erklärt Stengel abschließend.

Aktuell haben die Oher mit Tobian Reese und dem spielberechtigten Torwart-Trainer Lukas Jordan zwei weitere Keeper in ihrem Aufgebot. Dennoch werden sie sich beim FCVO nach einem weiteren Keeper für die neue Saison umschauen.