Sönke-Kewitz-Cup: Hallenzauber vor dem Fest – SC Schwarzenbek sucht letzten Turnierteilnehmer

Das letztjährige Neunmeterschießen zwischen Düneberg und den Jungelstern Allstars. Kommt es wieder zum Final-Krimi? Foto: Leibold

Die geliebten Amateurfußball-Ligen der Region stecken Ende Dezember längst in der Winterpause, doch so richtig will keiner auf den Fußball verzichten – auch nicht beim SC Schwarzenbek. Der Ost-Bezirksligist veranstaltet zwei Tage vor Heiligabend (22.12., ab 16 Uhr) seinen mittlerweile schon traditionellen Sönke-Kewitz-Cup, benannt nach dem Hauptsponsor des Turniers. „Der Grund für den frühen Termin ist die Termindichte an Hallenturnieren im Januar und Februar des kommenden Jahres. Deswegen richten wir unser Turnier bereits vor Weihnachten aus“, erklärt Florian Leibold, Teammanager des SCS, den veränderten Austragungszeitpunkt.



Das Fifa-Turnier ist die große Besonderheit beim Sönke-Kewitz-Cup. Foto: Leibold

Das Besondere an dem Cup in Schwarzenbek: Neben dem offiziellen Hallenturnier spielen die Vertreter, wie schon im vergangenen Jahr, ein Fifa19-Turnier auf der Playstation4 aus. Dem Gewinner winken vor allem Ruhm sowie ein Pokal für die Vitrine des Vereinsheims. Am Fifa-Turnier dürfen nur Spieler der Teams teilnehmen, die zuvor auch in der Halle am Fußballturnier teilgenommen haben. Nach jedem Fußballspiel treffen sich jeweils zwei Spieler der Mannschaften vor der Konsole und stellen ihr können in Fifa19 unter Beweis. „Schon im vergangenen Jahr war unser erstes ‚Mix-Turnier‘ aus E-Sports und Hallenfußball ein Erfolg und das Feedback der Teilnehmer durchweg positiv. Ich denke, wir haben hier etwas geschaffen, durch das wir uns von anderen Hallenturnieren absetzen und was den Jungs eine willkommene Abwechslung bietet. Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt, ob auf dem Hallenboden oder an der Konsole neben dem Feld“, so Leibold gegenüber BOLZJUNGS.

Landesligisten Altengamme und Düneberg Favoriten – SCS sucht letzten Teilnehmer

Insgesamt treten zehn Mannschaften am Ball und dem Controller an. Mit dabei sind neben dem Gastgeber die Hamburger Landesligisten SV Altengamme und der Düneberger SV, Bezirksligist ASV Bergedorf 85, die Kreisligisten TSV Reinbek und TuS Aumühle-Wohltorf sowie aus Schleswig-Holstein der Verbandsligist SV Breitenfelde, der Kreisligist Borussia Möhnsen und der Kreisklassen-Spitzenreiter TSV Trittau.

Nachdem eine Mannschaft aufgrund einer Terminüberschneidung kurzfristig absagen musste, sucht der Gastgeber aktuell noch nach einem Team, das am diesjährigen Sönke-Kewitz-Cup teilnehmen möchte.  Interessierte Mannschaften aus dem Hamburger Osten können sich gerne bei Teammanager Florian Leibold per E-Mail an info@sc-schwarzenbek.de melden. Die Startgebühr beträgt 50,00 €, gespielt wird in der Sporthalle Buschkoppel in Schwarzenbek. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 2,00 €, für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei.

BOLZJUNGS ist am 22. Dezember live vor Ort in Schwarzenbek und berichtet in einem ausführlichen Ergebnisticker!