SVCN verpflichtet Dennis Reckstadt – Schulter-OP bei Torwart Babuschkin

Foto: Herzog

Der Oberligist SV Curslack-Neuengamme hat seinen vierten Sommerneuzugang verpflichtet. Nach Niko Reimers (eigene zweite Herren), Jonas Buck (SV Altengamme) und Julian Kerschke (TuS Dassendorf) wechselt Dennis Reckstadt aus der A-Jugend des Bezirksligisten SC Wentorf, die in der Landesliga beheimatet ist, an den Gramkowweg. Mit der Verpflichtung des 17-jährigen Mittelfeldspielers setzt der SVCN seine Philosophie fort, junge Spieler aus der eigenen Region zu verpflichten.

„Dennis bringt bereits viele sehr gute Eigenschaften mit und wir sehen in ihm ein großes Entwicklungspotenzial. Für einen 17-Jährigen ist er vom Kopf her schon sehr klar und absolut zielstrebig – sowohl auf als auch neben dem Platz. Dennis ist ein weiteres junges Talent aus dem Heimatgebiet, mit dem wir gemeinsam den Weg in der Oberliga gehen wollen“, freut sich Matthias Wulff, der ab Sommer Cheftrainer des SVCN sein wird, über den Neuzugang.

Diese Freude teilt auch der Spieler selbst. „Ich finde es gut, dass ich nächstes Jahr bei Curslack-Neuengamme spielen darf, da es eine große Chance ist, die mir von diesem Verein geboten wird. Ich habe ein gutes Gefühl, dass ich in der nächsten Saison mit dem Trainerteam und der Mannschaft gut zusammen arbeiten werde. Ich freue mich sehr auf die kommende Spielzeit“, blickt Dennis Reckstadt zufrieden voraus. Freuen tut sich auch Reckstadts bisheriger Trainer Slavec Rogowski – doch eine Portion Wehmut über den Abschied verspürt der Coach schon jetzt. „Ich habe mich sehr für ihn über diese Angebot gefreut. Natürlich bin auch traurig über den Verlust im Sommer. Aber dieser Wechsel zeigt, dass unser Weg der Richtige ist“, betont der Übungsleiter des SC Wentorf.

Schulter-OP: Für Torwart Gianluca Babuschkin ist die Saison voraussichtlich gelaufen

Gianluca Babuschkin muss an der Schulter operiert werden. Foto: Herzog

Eine Personalie, über die man sich beim SVCN hingegen nicht freut, ist Torwart Gianluca Babuschkin. Der Schlussmann, der sich beim Hinspiel gegen die TuS Dassendorf einen Einriss der Bizepssehne in der Schulter zugezogen hat, muss nun operiert werden. „Die OP bedeutet voraussichtlich das Saisonaus für ihn. Das ist eine ganz bittere Nachricht für uns. Nach Till Witmütz und Marco Rohde ist „Babu“ der dritte Langzeitverletzte – das ist kaum zu kompensieren. Wir wünschen „Babu“, dass er ganz schnell wieder fit wird und uns dann auch wieder zur Verfügung stehen wird“, erklärt SVCN-Manager Oliver Schubert.