Sven Schneppel übernimmt zusammen mit Elvis Nikolic die Mitrovic-Nachfolge beim VfL Lohbrügge

Da soll es lang gehen: Sven Schneppel wird zusammen mit Elvis Nikloic ein gleichberechtigtes Trainer-Duo beim VfL Lohbrügge bilden. Foto: Herzog

Aktuell befindet sich Mato Mitrovic mit dem VfL Lohbrügge noch mitten im Kampf um den zweiten Platz in der Landesliga Hansa, der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Oberliga berechtigt. Doch nach der laufenden Saison ist für den VfL-Übungsleiter Schluss. „Ich habe immer weniger Zeit, da ich beruflich sehr eingespannt bin. Auf Dauer ist die Belastung einfach zu groß, worunter auch meine Familie leidet. Da musste ich nun Abstriche machen“, erklärt der 48-Jährige seine Beweggründe für den Abschied von der Trainerbank.

Die Mitrovic-Nachfolge ist derweil bereits geklärt. Diese tritt ein alter Bekannter von Mitrovic und dem VfL an. Der langjährige Lohbrügger Sven Schneppel wird zur kommenden Spielzeit neuer Übungsleiter des Landesligisten – doch er kommt nicht allein. Zusammen mit Elvis Nikolic, der als Jugendobmann im Verein tätig ist, wird Schneppel ein gleichberechtigtes Trainer-Duo am Binnenfeldredder bilden.

Wird zusammen mit Sven Schneppel an der Linie stehen: Elvis Nikolic. Foto: VfL

Die beiden Trainer kennen sich aus der Jugendarbeit des Vereins. Dort arbeiten der Coach des 2005er-Jahrgangs, Schneppel, und der Übungsleiter des 2004er-Jahrgangs, Nikolic, bereits eng zusammen. „Wir arbeiten seitdem relativ eng zusammen. Ich denke daher, dass das mit uns beiden als gleichberechtigtes Duo gut funktionieren wird“, wird der 45-jährige Schneppel beim Hamburger Fußball-Magazin „Fussifreunde“ zitiert.

Die Jugend soll in den kommenden Jahren ein großer Bestandteil des Lohbrügger Konzeptes werden, welches die beiden Trainer dem Verein vorgelegt haben. „Wir haben eine Vision und wollen mit Spielern aus der Region und aus der eigenen Jugend arbeiten und sie entwickeln“, erklärt Nikolic, der weiterhin Trainer des 2004er-Jahrgangs bleiben wird. „Sven und ich sind mit Leib und Seele Lohbrügger und haben sehr viele Gespräche geführt. Nach Matos Rücktritt im Sommer ist das nun der geeignete Zeitpunkt für uns, zur kommenden Saison zu starten“, blickt Nikolic voraus.

Mato Mitrovic soll neuer Sportlicher Leiter werden

In diesem Konzept spielt auch Mato Mitrovic eine Rolle. Nach Beendigung des Traineramtes soll Mitrovic neuer Sportlicher Leiter des VfL werden. Ob er dieses Amt wirklich ausüben wird, ist aber aktuell noch von beruflichen und zeitlichen Gründen abhängig. Für den VfL wäre der Verbleib Mitrovic‘ wichtig, um die „Kroaten-Fraktion“ um Mittelfeldmotor Anto Zivkovic über die Saison hinaus am Binnenfeldredder zu halten.

Soll ab der neuen Saison Sportlicher Leiter beim VfL werden: Mato Mitrovic. Foto: Herzog

„Der Verein möchte, dass ich in der neuen Saison weiterhin im Hintergrund arbeite. Die Gespräche mit den Verantwortlichen laufen. Ich selber muss mir Gedanken machen, wie viel Zeit ich neben dem Job investieren kann. Denn auch als Sportlicher Leiter musst du viel Zeit aufbringen“, erklärt „Mato“ seine Gedanken. Wichtig ist für den aktuellen Trainer aber, dass es in Lohbrügge weiter voran geht. „Es ist wichtig, dass die Trainer für die neue Saison feststehen. Mit einigen Spielern habe ich bereits gesprochen, die restlichen Gespräche sollen bis Ende nächster Woche geführt werden. Wir wollen eine gute Mannschaft zusammen haben, um in Lohbrügge Leistungsfußball anbieten zu können“, betont Mitrovic. Bis Ende April soll eine Entscheidung über die endgültige Rolle von Mitrovic feststehen. Das neue Trainerduo würde eine Zusammenarbeit mit Mitrovic jedenfalls begrüßen. „Mato ist ebenfalls ein absoluter Lohbrügger und wir würden uns sehr freuen, wenn er uns als Sportlicher Leier unterstützen wird“, sagt Nikolic.