SVNA verliert gegen Vorwärts-Wacker – Andrade: „Wir sind auf einem guten Weg“

Foto: BOLZJUNGS

Während der Landesligist SV Nettelnburg/Allermöhe mit dem heutigen Testspiel beim SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt erst in seine zweite Woche der Wintervorbereitung gestartet ist, war es für den Oberligisten neun Tage vor Pflichtspielstart (beim FC Süderelbe, Fr., 09.02.18 um 20.00 Uhr) bereits das vierte Testspiel. Dass die Elf von Trainer Aydin Taneli dieses mit 5:3 für sich entscheiden konnte, war für SVNA-Trainer Daniel Andrade dabei keine allzu große Überraschung. „Man hat gemerkt, dass Vorwärts-Wacker deutlich weiter ist als wir, da sie ja mehr oder weniger unmittelbar vor dem Pflichtspielstart stehen.“

Viel wichtiger als das Ergebnis im zweiten Testspiel ist für den neuen Nettelnburger Übungsleiter ohnehin, dass er seine Schützlinge immer besser kennenlernt. „Man darf nicht vergessen, dass wir heute erst die zweite gemeinsame Woche eingeleitet haben. Wir lernen uns ja gerade erst noch kennen und es ist absolut alles im grünen Bereich. Mit dem jetzigen Stand der Vorbereitung bin ich sehr zufrieden. Wir sind auf einem guten Weg“, erklärte Daniel Andrade zufrieden, der jetzt schon den Blick in Richtung des ersten Punktspiels richtet. „Es ist nicht wichtig, dass wir in der Vorbereitung gegen Vorwärts gewinnen, sondern dass wir im ersten Pflichtspiel gegen Kosova punkten“, betonte der Coach abschließend.

Aydin Taneli: „Da müssen wir unbedingt eine klare Linie finden.“

Sein Gegenüber konnte in dem vorletzten Testspiel noch einige Erkenntnisse gewinnen, bevor es in der Oberliga wieder um wichtige Punkte für den Klassenerhalt geht. „Wir haben das phasenweise vernünftig gemacht, zeitweise aber unsere Ordnung in der Defensive verloren, wodurch wir drei dumme Gegentore bekommen haben. Unser Fokus liegt drauf, dass wir nicht so viele Gegentreffer kassieren und das ist uns heute leider nicht gelungen. Das passiert uns zu häufig, da müssen wir unbedingt eine klare Linie finden“, analysierte Aydin Taneli. Dennoch freute sich der Trainer, dass der Pflichtspielstart immer näher rückt. „Die Jungs arbeiten hart und sind gut dabei. Wir befinden uns auf einem guten Weg und die Liga kann jetzt wieder anfangen“, blickt Taneli voraus.

Die Torfolge: 1:0 Jan Collet (4.), 1:1 Liridon Sulejmani (10.), 2:1 Evaliton Braima Martins Fernandes (20.), 3:1 Martins Fernandes (35.), 3:2 Masehullah Satari (39.), 4:2 Joel Weiß (73.), 4:3 Satari (76.), 5:3 Martins Fernandes (83.)