TSV, OSV, „Dasse“ und „Cordi“: Interessantes Blitzturnier in Glinde

Die Teilnehmer des "Weinel Immobilien Blitzturnier" beim TSV Glinde.

Die Idee hatte er schon lange im Kopf und nun wird sie umgesetzt. Am Sonntag (15.07.) rollt ab 10 Uhr der Ball beim „Weinel Immobilien Blitzturnier“ auf der Sportanlage des TSV Glinde. Das Teilnehmerfeld kann sich bei der Premiere dieses Turniers sehen lassen. Der Oberligaserienmeister, ODDSET-Pokalsieger und DFB-Pokalteilnehmer TuS Dassendorf, Oberligist SC Concordia Hamburg, der ambitionierter Bezirksliga-Aufsteiger Oststeinbeker SV und der ebenfalls zahlreich aufgerüstete TSV Glinde geben sich an der „Glinder Anfieldroad“ die Ehre.

Ideengeber und Namensträger Holger Weinel freut sich sehr auf das Blitzturnier. „Ich habe total Bock diese Mannschaften alle mal auf der Glinder Sportanlage zu sehen“, blickt Weinel freudestrahlend voraus. Dabei schwirrte ihm die Idee über ein solches Turnier schon lange im Kopf. „Es gab in den vergangenen Jahren ja öfters Reibereien untereinander. Wir wollen dass diese Vereine aus unserer Region freundschaftlich zusammen wachsen“, erklärt Weinel den Hauptgrund für das Turnier. Weinel Immobilien ist beim OSV, TSV und Concordia im Sponsoring aktiv. Die TuS Dassendorf sagte über ihren Sponsor Michael Funk zu, zu dem Weinel einen guten Kontakt pflegt.

Abteilungsleiter Gabbert erhofft sich 300 bis 400 Zuschauer – Eintritt frei

Dass dieser Leistungsvergleich am Ende der Vorbereitung keine Eintagsfliege bleiben soll betont der Initiator bereits vor der ersten Austragung. „Dieses Turnier soll in den kommenden Jahren fester Bestandteil in der Sommer-Vorbereitung werden“, blickt Weinel euphorisch voraus. Euphorie entwickelt auch der Fußball-Abteilungsleiter des TSV Glinde. „Mit 300 bis 400 Zuschauern am Sonntag wäre ich sehr zufrieden“, betont Frank Gabbert. Für den Abteilungsleiter hat das Turnier auch noch einen ganz anderen Zweck. „Unsere Anstoßzeiten für die Heimspiele in der kommenden Saison haben wir von Freitag auf Sonntag gelegt. Ich hoffe, dass wir durch dieses Turnier Zuschauer locken, die uns in der Saison dann begleiten werden“, erklärt Gabbert, der sich persönlich auf einen Mann freut. „Mit Jan Schönteich habe ich noch zusammen in Glinde gespielt. Es ist eine schöne Sache ihn am Sonntag mit der TuS Dassendorf hier in Glinde zu sehen“, freut sich Gabbert auf die Rückkehr des jetzigen Dassendorf-Managers an seine alte Wirkungsstätte.

Gespielt wird am Sonntag ab 10 Uhr auf dem Glinder Sportplatz (Am Sportplatz 98a). Im ersten Halbfinale stehen sich Concordia und der Oststeinbeker SV gegenüber, ehe um 11.15 Uhr sich der TSV Glinde mit der TuS Dassendorf messen wird. Die beiden Gewinner tragen um 14 Uhr das Endspiel aus. Die beidem Verlierer duellieren sich zuvor um Platz drei. Die Partien finden auf dem Kunstrasen statt. Der Rasenplatz steht den Teams zu Trainingszwecken frei. Die Spielzeit beträgt zweimal 30 Minuten. Der Eintritt für Zuschauer ist frei.
BOLZJUNGS wird am Sonntag live vor Ort sein und über die Spiele berichten.

1.Spiel, 10.00 Uhr: SC Concordia 3:1 Oststeinbeker SV
Zur Halbzeit steht es in einem ausgeglichenen Spiel 0:0. Nachdem auf Seiten des OSV Marcel Meyer zweimal aus der Distanz das Ziel knapp verfehlte, traf Concordias Mohamed Labiadh die Latte. Kurz vor der Pause zielte Pascal El-Nemr auf Seiten des SC Concordia knapp über das OSV-Gehäuse. So steht es nach 30 Minuten bei bestem Fußballwetter 0:0.

In der 39. Minute geht der OSV mit 1:0 in Führung. Nach einem Pass in die Spitze läuft Mike Meyer alleine auf das Tor zu und schiebt gekonnt ins lange Eck ein. 1:0 für den OSV! Lange hält die Führung aber nicht. 180 Sekunden später verwandelt Sascha de la Cuesta einen Elfmeter zum 1:1. Doppelschlag Cordi! Eine Minute nach dem 1:1 trifft Ricardo Balzis zum 2:1 für den SCC (43.). Währenddessen bereiten sich die TuS Dassendorf und der TSV Glinde auf dem angrenzenden Rasenplatz für das zweite Spiel vor. Zwei Minuten vor Schluss macht Serhat Yapici alles klar und erhöht auf 3:1 für Concordia. Damit dürfte klar sein, dass der SC Concordia um 14.00 Uhr im Finale und der OSV zuvor im Spiel um Platz drei auflaufen werden. Ende! Der SCC gewinnt 3:1 gegen den OSV.

In der ersten Partie duellieren sich der SC Concordia und der Oststeinbeker SV. Foto: Maibach

2. Spiel, 11.15 Uhr: TuS Dassendorf 2:0 TSV Glinde
Frühe Führung für den Favoriten. Sven Möller erzielt mit einem Distanzschuss in die rechte untere Ecke das 1:0 für die TuS Dassendorf (6.). Erste Torannäherung des TSV Glinde. Marcel de Almeida wird geschickt, doch sein Abschluss ist kein Problem für Dassendorf Schlussmann Tobias Braun. Das war frech! Glindes Christopher Jakob versucht sein Glück aus der Distanz. Doch sein Ball aus knapp 40 Metern geht zwar über Keeper Braun, doch auch neben das Gehäuse. Viel passiert nicht mehr. Der TSV steht tief in der eigenen Hälfte und versucht offensive Nadelstiche zu setzen. Die TuS bestimmt das Spiel, doch gegen die defensiven Glinder fällt der TuS momentan nicht viel ein. So steht es  zur Halbzeit  1:0 für die TuS Dassendorf.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Distanzschuss für die Gastgeber. Doch der Abschluss von Vincent Bakker geht deutlich am Tor vorbei. Dennoch gibt es dafür Applaus von den zahlreichen Zuschauern (32.). 60 Sekunden später bekommen die Zuschauer den zweiten Treffer der Partie zu sehen. Samuel Louca erhöht mit einem satten Flachschuss zum 2:0 für die TuS Dassendorf (33.). Größte Gelegenheit des TSV! Der eingewechselte Sebastian Fuchs schickt Torben Petersen auf der linken Außenbahn auf die Reise, der Außenbahnspieler zieht Richtung Tor. Doch sein Abschluss ist viel zu harmlos. Doppelchance Dassendorf! Erst scheitert Marcel Lenz per Kopfball an TSV-Keeper Mirko Brandt, ehe der Schlussmann auch den Nachschuss von Möller parieren kann (57.). Nach einem Freistoß von Henrik Behnken (Glinde), der in der Mauer landet, ist Schluss. Die TuS Dassendorf besiegt den TSV Glinde mit 2:0 und steht damit im Finale gegen Concordia. Für den TSV geht es im Spiel um Platz 3 gegen den Oststeinbeker SV.

Im zweiten Spiel stehen sich Gastgeber TSV Glinde und DFB-Pokalteilnehmer TuS Dassendorf gegenüber. Foto: Maibach

Spiel um Platz 3, 12.45 Uhr: Oststeinbeker SV 4:3 TSV Glinde
Erste Gelegenheit in der Partie. Nach Vorarbeit von Marcel Meyer scheitert Erdinc „Eddy“ Örün an TSV-Keeper Mirko Brandt (6.). Der OSV drückt auf die Führung und hat aktuell mehr Torraumszenen als der TSV. Nun trifft der OSV zu verdienten Führung. Neuzugang Esmin Sejdi trifft nach Vorlage von Marcel Meyer zur 1:0 Führung für den OSV (18.). Doch diese Führung hält nicht lange. Nach einem Freistoß von Vincent Bakker köpf Alexander Dora zum 1:1 ein (20.). Auf der Gegenseite hat Mike Meyer die Gelegenheit die erneute Führung zu erzielen. Doch Brandt pariert den Ball (22.). Mit 1:1 geht es in die Pause!

Nach einer Verletzung von Alexander Dora kommt beim TSV Co-Trainer Kevin Karras zum Einsatz. Insgesamt haben die Glinder am heutigen Tag nur einen Auswechselspieler dabei. Direkt auf dem Platz gibt der „Co“ als Innenverteidiger direkt lautstarke Ansagen. Das macht sich bezahlbar: Der TSV geht durch Marcel Griem mit 2:1 in Führung (40.). Gute Gelegenheit zum Ausgleich. Doch Oststeinbeks Marcel Meyer scheitert aus kurzer Distanz am Glinder Torwart Mirko Brandt (46.). Nun wird der Oststeinbeker Chancenwucher bestraft. Nachdem erneut Meyer eine Gelegenheit liegen lässt, erhöht Marcel Griem auf 3:1 für den TSV (48.). Doch der OSV gibt sich nicht auf. Ganz im Gegenteil. Nach dem Anstoß haut Marcel Meyer den Ball direkt von der Mittellinie unter die Latte zum 3:2 (51.). Was für ein Traumtor! Erneut Marcel Meyer! Der Mann mit der Nummer 10 verwandelt einen Foulelfmeter zum 3:3 (53.). Was für ein Spiel! Der OSV dreht innerhalb von fünf Minuten das Spiel. Danny Qasem befördert den Ball per direktem Volleyschuss ins kurze Eck in. 4:3 für den OSV! Die Partie endet 4:3 für den OSV. Damit holen sich die Oststeinbeker den dritten Rang. Der TSV wird Vierter.

Im Spiel um Platz 3 duellieren sich der Oststeinbeker SV und der TSV Glinde. Foto: Maibach

Finale, 14.00 Uhr: SC Concordia : TuS Dassendorf
Das Finale zwischen den beiden Oberligisten SC Concordia und der TuS Dassendorf läuft. Nach fünf Minuten hat der SCC durch Cem Cetinkaya die erste Torchance. Durch sein Abschluss geht am linken Pfosten vorbei (5.). Ob die längere Spielpause ein Vorteil war? Bisher dominiert der SC Concordia dieses Finale. Von der TuS ist noch nicht allzu viel zu sehen. Doch nun kommen die Dassendorfer besser in die Partie. Auf ein Kopfball von Amando Aust folgt ein Abschluss von Sven Möller. Doch beides birgt keine große Gefahr für den Cordi-Kasten (17., 21.). Das war knapp! Eine Hereingabe von Ricardo Balzis verpasst Pascal El-Nemr zur Führung. Auf der Gegenseite zappelt der Ball im Netz. Doch der Kopfballtreffer von Kristof Kurczynski wird wegen Abseits zurückgepfiffen. Danach ist Pause. Mit 0:0 geht es in die Halbzeit. 

Die TuS Dassendorf beginnt den zweiten Abschnitt druckvoll. Doch noch springt dabei keine zwingende Torchance heraus (35.). Die erste klare Torchance in der zweiten Halbzeit hat der SC Concordia. Sascha de la Cuesta scheitert mit seinem Distanzschuss am Querbalken des SCC-Gehäuse (37.). Auf der Gegenseite kommt Lennart Müller zur ersten Torchance für die TuS (39.). Doch das erste Tor im Finale fällt für Cordi! Nach einem Distanzschuss von Sascha de la Cuesta, den TuS-Keeper Christian Gruhne parieren kann, staubt Cem Cetinkaya zur 1:0 Führung für den SCC ab (40.). Sven Möller hat die Gelegenheit auszugleichen. Doch sein Abschluss ist zu zentral und somit keine Gefahr für Ramon Milhamke im SCC-Kasten (44.). Nun ist der Ball drin: Nach einer Ecke von Sven Möller köpft Kapitän Amando Aust zum 1:1 ein (46.). Bei diesem Ergebnis bleibt es nach 60 Minuten. Nun folgt das Elfmeterschießen.

Elfmeterschießen:
Sascha de la Cuesta (Concordia) verwandelt zum 1:0
Samuel Louca (Dassendorf) verwandelt zum 1:1
Jonas Kastl (Concordia) verwandelt zum 2:1
Mattia Maggio (Dassendorf) verwandelt nicht
Christian Rohweder (Concordia) verwandelt zum 3:1
Lennart Müller (Dassendorf) verwandelt zum 3:2
Maurizio d’Urso (Concordia) verwandelt zum 4:2
Amando Aust (Dassendorf) verwandelt zum 4:3
Serhat Yapici (Concordia) verwandelt nicht
Sven Möller (Dassendorf) verwandelt zum 4:4
Mohamed Labiadh (Concordia) verwandelt zum 5:4
Marcel Lenz (Dassendorf) verwandelt zum 5:5
Lucas Vierling (Concordia) verwandelt zum 6:5
Linus Büchler (Dassendorf) verwandelt zum 6:6
Ricardo Balzis (Concordia) verwandelt zum 7:6
Maximilian Dittrich (Dassendorf) verwandelt zum 7:7 
Marcel Bannenberg (Concordia) verwandelt nicht
Joe Warmbier (Dassendorf) verwandelt zum 8:7

Damit gewinnt die TuS Dassendorf das Finale gegen den SC Concordia 9:8 im Elfmeterschießen und sichert sich den Gewinn des „Weinel Immobilien Blitzturnier“.

Im Finale des „Weinel Immobilien Blitzturnier“ stehen sich die TuS Dassendorf und der SC Concordia gegenüber. Foto: Maibach

Platzierungen des „Weinel Immobilien Blitzturnier“:

1. Platz: TuS Dassendorf
2. Platz: SC Concordia Hamburg
3. Platz: Oststeinbeker SV
4. Platz: TSV Glinde

Das Abschlussbild mit den vier Mannschaften und Sponsor Holger Weinel. Foto: Maibach