TuS Dassendorf präsentiert eine schnelle Lösung: Jean-Pierre Richter folgt auf Elard Ostermann

Jean-Pierre Richter. Foto: Bode

Das ging schnell! Erst am vergangenen Montag gab der Oberligist TuS Dassendorf bekannt, dass der Verein und Trainer Elard Ostermann nach nur einer Saison wieder getrennte Wege gehen. Nicht einmal eine Woche später hat die TuS nun einen neuen Übungsleiter für die kommende Spielzeit gefunden. „Die TuS Dassendorf freut sich, dass sie sehr schnell den Nachfolger ihres im Sommer 2019 scheidenden Trainers Elard Ostermann verkünden kann“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Und dieser Nachfolger wird Jean-Pierre Richter sein, der ab dem 01.07.2019 den Posten des Cheftrainers am Wendelweg bekleiden wird. Richter, der aktuell noch beim SC Victoria Hamburg als Trainer aktiv ist, hatte erst in dieser Woche seinen Abschied zum Winter bei „Vicky“ erklärt und bereits am Freitagabend gegen den Niendorfer TSV sein letztes Heimspiel an der „Hoheluft“ gegeben (2:0). Nun also Dassendorf.

Gegenüber dem Hamburger Fußball-Magazin „FussiFreunde“ sagte der 31-Jährige: „Ich freue mich auf die Aufgabe und darauf, ein Teil der TuS-Familie zu werden und in Zukunft meinen Teil zur Erfolgsgeschichte dieses Vereins beizutragen. Ich glaube, die Basis war, dass ich im letzten Winter schon einmal auf der Liste in Dassendorf stand. Dass sich das Tor jetzt noch einmal öffnet, ist Schicksal. Es war ja vorher nicht abzusehen, dass Elard zur neuen Saison geht und ich nicht mehr beim SC Victoria sein werde. Wir haben nur wenige Gespräche gebraucht, bis wir uns geeinigt haben. Ich bin stolz, dass ich als 31-jähriger Trainer die Chance bekomme, mich bei einem Verein wie Dassendorf zu beweisen. Ich bin sehr gespannt auf die Leute dort – seien es Spieler oder Funktionsträger –  und den Verein insgesamt. Dassendorf hat das Ziel, Titel zu holen – genau das ist auch mein Ziel.“

Diese Freude, die Richter gegenüber „FussiFreunde“ äußerte, empfinden auch die Verantwortlichen beim Serienmeister in Hamburgs Beletage um Liga-Manager Alexander Knull. „Wir sind sicher, dass wir in ihm (Jean-Pierre Richter, d. Red.) einen geeigneten Nachfolger für Elard gefunden haben, der unsere Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre weiter schreiben wird. Wir freuen uns auf einen dynamischen, jungen Trainer, der bereits deutliche Spuren in Hamburgs Fußball hinterließ. Nun kann unsere vollste Konzentration wieder der aktuellen Spielzeit gelten, in der es für uns noch in beiden Wettbewerben um alles geht“, heißt es von Seiten der TuS. Und die nächste Aufgabe der TuS Dassendorf heißt am kommenden Samstag SC Victoria Hamburg mit Jean-Pierre Richter auf der Trainerbank – und das in seinem vorletzten Spiel für seinen jetzigen Verein „Vicky“ (13.00 Uhr, Wendelweg).