KURZ & KOMPAKT

Im Rahmen des 4:0-Heimsieges gegen den Hamm United FC durften die Verantwortlichen der TuS Dassendorf um Sportchef Jan Schönteich und Ligamanager Alexander Knull einen besonderen Gast am Wendelweg begrüßen. Vom Drittligisten FSV Zwickau statte der Bereichsleiter Sport und Spielbetrieb, Jörg Schade, der TuS einen Besuch ab. Dabei ließ sich Schade nicht lumpen und trug sogar ein Dassendorf-Trikot. Die ‚Wendelwegler‘ trugen am 10. August ihre Erstrundenpartie des DFB-Pokals gegen die SG Dynamo Dresden in der GGZ-Arena – dem Stadion des FSV Zwickau – aus.   (23.09.19)

In der Kreisliga 3 baute der TSV Glinde II seine Serie auf drei Siege in Folge aus! Gegen den direkten Konkurrenten im oberen Tabellendrittel, die TSG Bergedorf, setzte sich die Elf von Coach Wolfgang Spethmann mit 3:1 durch. Rouven Meyer (11., 60.) und Kapitän Hendrik Gerloff mit einem direkt verwandelten Freistoß (31.) trafen für die Stormarner. Für die TSG traf Kevin Regitko zum zwischenzeitlichen 1:1 (26.). Während die Bergedorfer vom vierten auf den fünften Rang abgerutscht sind, haben die Glinder ihren sechsten Platz gefestigt. Die weiteren Ergebnisse in der Kreisliga 3 vom Sonntag (22.09.19): ETSV Hamburg II 3:4 MSV Hamburg II, SV Hamwarde 4:2 FC Bergedorf 85. (22.09.19)

Am Sonntagnachmittag (22.09.19) trafen in der Bezirksliga Ost mit dem ASV Bergedorf 85 und dem MSV Hamburg der Tabellenzweite und der Fünfte aufeinander. Dabei setzte sich der fünftplatzierte Aufsteiger mit 3:1 durch. Marco Jurcic (28.), Almir Mesanovic (61.) und Emre Coskun (68.) trafen für die Gäste. Benjamin Vermehren sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich (43.). Durch diese Niederlage rutschten die ‚Elstern‘ auf den dritten Rang ab. Einen Platz hinter dem ASV steht der TSV Glinde, der seine Partie gegen den SC Eilbek nach Treffern von Christian Albus (12.), Bo Gehrke (25., 80.) und ein Eigentor durch Chrisovalandis Christoglou (60.) mit 4:1 gewann – für den SCE traf Niko Scharnhorst (33.). Darüber hinaus gewann der Spitzenreiter Ahrensburger TSV auch sein neuntes Saisonspiel. Gegen den Farmsener TV siegte der ATSV mit 2:1. (22.09.19)

Der Düneberger SV hatte es am Sonntagnachmittag (22.09.19) beim Gastspiel bei Dersimspor Hamburg eilig! Bereits nach 26 Minuten führte der DSV mit 4:0 – dieses Resultat war auch der Endstand nach 90 Minuten. Lasse Voigt (2.), Joscha Behrens (17.), Dennis Utecht (24.) und Aron Pauels (26.) führten das Team von Trainer Dennis Tornieporth zum ungefährdeten Auswärtssieg. Die weiteren Ergebnisse in der Landesliga Hansa vom Sonntag (22.09.19): SC Condor 6:0 Klub Kosova, ASV Hamburg 1:2 SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt, SV Bergstedt 2:3 Rahlstedter SC. (22.09.19)

Das Spitzenteam vom SC Victoria Hamburg ließ am Sonntagnachmittag (22.09.19) beim Aufsteiger FC Union Tornesch Punkte liegen. Trotz einer 2:0-Führung durch die Treffer von Klaas Kohpeiss (7.) und Tom Wohlers (9.) kam das Team von Trainer Marius Ebbers nur zum einem 2:2. Sven Kulicke (25.) und Björn Dohrn mit seinem siebten Saisontor (88.) trafen für die Gastgeber zum umjubelten Last-Minute-Remis. Die weiteren Ergebnisse in der Oberliga Hamburg vom Sonntag (22.09.19): Niendorfer TSV 6:1 SV Rugenbergen, FC Teutonia 05 3:0 SC Concordia Hamburg. (22.09.19)

Am 11. Spieltag kommt es in der Oberliga Hamburg zwischen dem Hamburger SV III und dem SC Victoria Hamburg zu einem Tausch des Heimrechts und einer neuen Anstoßzeit. „Eigentlich wären wir am Freitag, den 04. Oktober auswärts nach Norderstedt zum Hamburger SV III gereist. Doch nun wurde das Heimrecht und der Tag getauscht. Somit findet das Spiel in unserem Stadion Hoheluft am Samstag, den 05. Oktober um 12.00 Uhr statt“, gab der SCV in Person von Pressesprecher Mathias Reß in einer entsprechenden Mitteilung bekannt. (22.09.19)

Zwei torreiche Partien in der Kreisliga 3! Der SV Börnsen II unterlag am Samstagmittag (21.09.19) dem bis dato punktlosen Tabellenletzten SC Vier- und Marschlande III mit 1:3. Noch deutlicher war es am Silberberg: Dort siegte der Düneberger SV II mit 5:1 gegen die TuS Dassendorf II. (21.09.19)

Ein gebrauchter Tag für die Auswärtsteams! Neben dem 4:0-Erfolg der TuS Dassendorf gegen den Hamm United FC gewann in der zweiten Samstags-Partie in der Oberliga Hamburg mit dem Meiendorfer SV, der sich mit 4:1 gegen den TSV Buchholz 08 durchsetzte, ebenfalls der Gastgeber. Genauso wie in der Landesliga Hansa: Dort feierte der SV Altengamme im einzigen Spiel am Samstag (21.09.19) einen 2:1-Last-Minute-Sieg gegen den FC Türkiye. Sandro Schraub verwandelte in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter (90.+1). Zuvor brachte Philipp Heitmann, der genauso wir Türkiyes Inan Türkad in der 72. Minute mit Rot vom Platz flog, die Hausherren mit 1:0 in Führung (19.). Cem Müller egalisierte jedoch noch vor der Pause zum 1:1 (34.) – dann kam Schraub, der den SVA mit seinem achten Saisontreffer vorerst auf den 3. Platz beförderte. In der Bezirksliga Ost verließ mit dem SV Börnsen, der sich gegen den FSV Geesthacht mit 4:3 durchsetzte, ebenfalls das Heimteam den Platz als Sieger. (21.09.19)

Erneut den Schritt in Richtung Nichtabstiegsränge verpasste der TuS Aumühle-Wohltorf. Das Team aus der Kreisliga 3 bleibt nach dem 1:5 am Freitagabend (20.09.19) beim SV Altengamme II mit einem Punkt weiterhin Vorletzter. Deutlich besser läuft es da beim BFSV Atlantik 97. Gegen die TSV Reinbek gab’s einen 4:1-Erfolg – damit steht weiterhin Rang zwei und die Lücke zum Spitzenreiter SC Wentorf II konnte um zwei Punkte gekürzt werden, da dieser zeitgleich nicht über ein 2:2 gegen den SV Curslack-Neuengamme II hinauskam. (20.09.19)

Der SC Wentorf fliegt auf Rang zwei! Beim TSV Wandsetal setzte sich das Team aus der Bezirksliga Ost am Freitagabend (20.09.19) deutlich mit 4:1 durch und feierte die Punkte 16, 17 und 18 nach neun Spielen. Ebenfalls einen deutlichen 5:1-Sieg feierte der Barsbütteler SV im Heimspiel gegen HT 16 – Musab Aslan traf unter anderem dreifach! Knapper, aber dennoch ebenfalls drei Punkte, holte sich der SC Vier- und Marschlande dank eines 1:0-Erfolges beim ETSV Hamburg. (20.09.19)

Nicht nur der VfL Lohbrügge war am Freitagabend (20.09.19) in der Landesliga Hansa erfolgreich: Auch der FC Voran Ohe gewann gegen Schlusslicht Altenwerder mit 4:2 (2:1). Patrick Gordon (30.), Munib Saqib (37.), Marco Braesen (47.) und Phil Krieter mit einem absoluten Traumtor aus 33 Metern trocken in den Winkel (48.) erzielten die Treffer für das Team von Trainer Rainer Seibert. Außerdem erspielte sich der Oststeinbeker SV dank eines Eigentors von Dominik Schmoock (74.) noch ein 2:2-Remis gegen den TuS Berne. Den ersten Treffer für den OSV markierte Erdinc Örün (50.), für Berne traf Kapitän Marco Theis doppelt (20., 69.) Bitter für den OSV: Torschütze Örün verschoss in der vierten Minute der Nachspielzeit noch einen Elfmeter. (20.09.19)

Neben dem 2:1-Auswärtssieg des TSV Sasel beim SV Curslack-Neuengamme gab es am Freitagabend (20.09.19) drei weitere Spiele in der Oberliga Hamburg: Der HSV Barmbek-Uhlenhorst besiegte den USC Paloma im Derby mit 3:2, der TuS Osdorf unterlag dem FC Süderelbe unter anderem durch einen Treffer des Ex-Dassendorfers Samuel Louca mit 0:2 und der HSV III und der Bramfelder SV trennten sich nach einer 2:0-Führung des BSV noch mit 2:2-Unentschieden. (20.09.19)

Bezirksliga-Aufsteiger MSV Hamburg muss rund zwei Monate auf seinen Stürmer Dieter Forkert verzichten. Der Kapitän hat sich einen Haarriss im Fußgelenk zugezogen. Das gab der aktuelle Tabellenvierte der Ost-Staffel am Mittwoch (18.09.19) auf seiner Facebook-Seite bekannt. BOLZJUNGS wünscht eine schnelle Genesung! (18.09.19)

Der Düneberger SV – vertreten in der Kreisklasse 2, Kreisliga 3 und Landesliga Hansa – möchte in Zukunft seinen Unterbau zum Herrenbereich ausweiten und eine A-Jugend gründen. Für dieses Vorhaben sucht der DSV Spieler. Dies gab der Verein auf seiner Homepage bekannt. Anbei die Mitteilung im Wortlaut. (18.09.19)  

Der DSV will zur neuen Saison wieder mit einer A-Jugend an den Start gehen.

Dafür suchen die Spieler des Jahrgangs 2003 aus der B-Jugend noch Mitspieler. Gerne auch aus dem Jahrgang 2002, die auch in der Saison 2020/21 noch A-Jugend spielen dürfen. Die Spieler des älteren Jahrgangs sollen in der Trainingsarbeit auch schon mit den Ligamannschaften des DSV zusammen üben.

Wer Interesse hat, der kommt einfach mal zum Training der B-Jugend Mo. und Mi. 18:30 bis 20:00 – gerne auch zum Training der zweiten Herren Di 20:00 – 21:30 an den Silberberg   

Kontakt:
Sebastian Götze
Tel. 0170 4859527
sgoetze77@icloud.com

Der Countdown läuft! Am 02. und 03. Oktober 2019 (mit der Ausnahme TuRa Harksheide gegen TuS Osdorf am 08. Oktober) wird die 4. Runde des Lotto-Pokals ausgetragen. Eines der interessantesten – wenn nicht sogar die interessanteste – Partie ist dabei das Duell zwischen dem Oberligisten SC Victoria Hamburg und dem Regionalligisten Altona 93 im Stadion Hoheluft (02.10.19, 19.30 Uhr). „Auch wenn Altona in der Regionalliga spielt, sind wir in unserem Stadion der Favorit. Ich schätze uns stärker ein. Wir haben auf keinen Fall Angst vor ihnen“, sagte SCV-Akteur Dennis Bergmann in einer Pressemitteilung des Vereins. Um dieser Begegnung den passenden Rahmen zu bieten, ist der Vorverkauf ab sofort gestartet. Neben zahlreichen Vorverkaufsstellen im Hamburger Stadtgebiet sind die Karten auch online erhältlich. (18.09.19)  

Preise
Tribüne (Sitzplätze): Vollzahler 12 Euro; ermäßigt 10 Euro zzgl. VVK-Gebühren
Block B+C (Stehplätze): Vollzahler 9 Euro; ermäßigt 7 Euro zzgl. VVK-Gebühren
Altona-Fans – Gästeblock D+E (Stehplätze): Vollzahler 9 Euro; ermäßigt 7 Euro zzgl. VVK-Gebühren

Einlass ab 18 Uhr
Haupteingang:  Für Heimfans und neutrale Zuschauer
Eingang Martinistraße (Ecke Lokstedter Steindamm): Für Altona-Fans (Block D+E)

Nach der Entlassung von André Schubert beim Zweitligisten Holstein Kiel war die Zukunft von dessen Co-Trainer Fabian Boll zunächst unklar. Doch nun steht fest: Der ehemalige Chefcoach des Hamburger Oberligisten SC Victoria Hamburg darf weitermachen und wird Interimstrainer Ole Werner weiterhin als ‚Co‘ unterstützen. Dies gab der Tabellensechzehnte der 2. Bundesliga am Montagnachmittag (16.09.19) bekannt. (16.09.19)

Aktuelle Testspiele

Mo., 23.09.19: SC Vier- und Marschlande – SC Vier- und Marschlande III (20.00 Uhr, Zollenspieker)
Mo., 23.09.19: SC Wentorf – SC Vier- und Marschlande II (20.00 Uhr, Am Sportplatz)
Di., 24.09.19: SC Schwarzenbek – TSV Trittau (19.30 Uhr, Schützenallee)
Di., 01.10.19: Willinghusener SC – FC Voran Ohe II (19.30 Uhr, Am Sportplatz)