KURZ & KOMPAKT

Einen Tag vor seinem 30. Geburtstag musste Dursun Yurtoglu am Mittwochabend (23.10.19) nach seinem Vorfall rund um das Bezirksliga-Spiel seines FSV Geesthacht beim SV Börnsen zum Sportgericht des Hamburger Fußball-Verbandes. Das Urteil lautet: Neun Monate Sperre für Yurtoglu! „Damit bin ich einverstanden“, kommentierte der Stürmer, der gemeinsam mit FSV-Ligamanager bei der Verhandlung in Jenfeld vor Ort war. Bis auf die 25 Euro Verfahrenskosten kommt es zu keiner zusätzlichen Geldstrafe. Darüber hinaus wird Yurtoglu voraussichtlich an einem Coolnesstag des HFV teilnehmen. Laut dem Spieler, der nach diesen Vorkommnissen den Verein aus eigenem Wunsch verlassen hatte, wird der Ost-Bezirksligist seinen ’neuen alten‘ Offensivakteur am morgigen Donnerstag (24.10.19) wieder offiziell melden, sodass die Sperre ab diesem Tag direkt zählt. (23.10.19)

Eigentlich steht er an der Seitenlinie in der Bezirksliga Ost und trainiert den SC Wentorf. Doch ab sofort versucht sich Slavec Rogowski auch als Interviewer – und zwar auf Rädern. Im Rahmen seines neuen Videoformats „ON TOUR MIT SLAZY #REALTALK“ fährt der Fußballtrainer mit seinem Auto zusammen mit ausgewählten Gesprächspartnern durch Hamburg und spricht mit ihnen über Themen, die über den Alltag im Hamburger Amateurfußball hinausgehen. In regelmäßigen Abständen wird Rogowski diese Clips auf seinen sozialen Netzwerken verbreiten. (23.10.19)

Die für Dienstagabend (22.10.19, 19.30 Uhr) angesetzte Nachholpartie der vierten Runde im Lotto-Pokal zwischen dem Harburger SC und dem SSV Rantzau fällt witterungsbedingt erneut aus. (22.10.19)

Die am vergangenen Freitag ausgefallene Landesliga-Partie zwischen dem FC Voran Ohe und dem Klub Kosova, die witterungsbedingt kurzfristig abgesagt wurde, ist bereits neu terminiert. Die beiden Teams duellieren sich am Dienstag, den 12.11.19 um 19.30 Uhr am Oher Amselstieg. (21.10.19)

Der SV Hamwarde hat am Sonntagnachmittag (20.10.19) seine Tabellenführung in der Kreisliga 3. Nach den Patzern der Konkurrenz (Atlantik 97 und SC Wentorf II verloren ihre Spiele) und den eigenen erledigten Hausaufgaben – 2:0-Heimsieg gegen die TSG Bergedorf – schraubte der SVH sein Punktekonto auf 33 Zähler und belegt mit fünf Punkten Vorsprung den ersten Tabellenplatz. Die weiteren Ergebnisse in der Kreisliga 3 vom Sonntag (20.10.19): Düneberger SV II 2:2 ETSV Hamburg II, TSV Glinde II 4:1 SC Wentorf II. (21.10.19)

Wie der MSV Hamburg am Samstagnachmittag (19.10.19) hatte auch der TSV Glinde einen Tag später die Möglichkeit am Tabellenzweiten SC Wentorf (s. Kurz & Kompakt ‚Neuer Zweiter‘) vorbeizuziehen – doch auch das Team von Coach Sören Deutsch verpasste diese Chance. Der TSV holte im Derby gegen den Barsbütteler SV am Sonntagnachmittag (20.10.19) ’nur‘ einen Zähler und trennte sich 1:1 vom BSV. Damit belegen die Stormarner den dritten Rang – punktgleich (24) mit dem SCW. Die weiteren Ergebnisse in der Bezirksliga Ost vom Sonntag (20.10.19): SC Schwarzenbek 3:2 HT 16, Ahrensburger TSV 2:1 ASV Bergedorf 85. In der Bezirksliga Süd besiegte der SC Vier- und Marschlande den Tabellendritten RW Wilhelmsburg mit 3:0. (21.10.19)

Der ASV Hamburg bleibt in der Landesliga Hansa weiter erster Verfolger des bereits als Herbstmeister feststehenden VfL Lohbrügge (s. Kurz & Kompakt ‚Herbstmeister‘)! Das Team von Trainer Ghazi Mustapha setzte sich am Sonntagnachmittag (20.10.19) mit 3:2 gegen Dersimspor Hamburg durch und feierte somit seinen neunten Saisonsieg. Timo Aschenbrenner (1., 15.) per frühem Doppelschlag und Mike Appiah (86.) kurz vor Schluss trafen für den Aufsteiger. Durch ein Eigentor von ASV-Keeper Shahin Ahmadi (17.) und einen Treffer von Fadi Hamze (22.) kamen die Gäste zum zwischenzeitlichen 2:2. Die weiteren Ergebnisse in der Landesliga Hansa vom Sonntag (20.10.19): FC Türkiye 2:5 Altenwerder, SV Bergstedt 3:0 TuS Berne. (21.10.19)

Die Formulierung „Wer soll die TuS Dassendorf in dieser Saison bloß stoppen?“ scheint langsam verbraucht zu sein, doch auch nach diesem Wochenende kann man – wenn nicht sogar muss man – diese wieder in den Mund nehmen. Wie in der Vorwoche als der Oberliga-Spizenreiter den zweitplatzierten TSV Sasel besiegte, gewann das Team von Trainer Jean-Pierre Richter auch am Sonntag (20.10.19) das Duell gegen den Tabellenzweiten SC Victoria Hamburg. Dabei führten die Hausherren bereits nach 40 Minuten mit 4:0: Sven Möller (14., 16.), Mattia Maggio (30.) und Maximilian Dittrich (38.) trafen für die Richter-Elf. Vicky verkürzte im zweiten Durchgang in Person von Ian Prescott Claus zum 2:4-Endstand aus Sicht der Gäste (50., 63.). Damit steht die TuS nach ihrem zwölften Sieg in Serie mit 37 Zählern auf der Spitzenposition – mit neun Punkten Vorsprung auf den neuen Zweiten FC Teutonia 05. Die weiteren Ergebnisse in der Oberliga Hamburg vom Sonntag (20.10.19): Niendorfer TSV 0:2 FC Teutonia 05, HSV Barmbek-Uhlenhorst 5:1 Meiendorfer SV, FC Union Tornesch 1:2 SV Rugenbergen. (21.10.19)

Der MSV Hamburg hatte am Samstagnachmittag (19.10.19) die Chance am neuen Tabellenzweiten SC Wentorf vorbeizuziehen (s. Kurz & Kompakt ‚Neuer Zweiter‘), doch der Aufsteiger verlor die Partie in der Bezirksliga Ost beim SV Börnsen mit 1:2. Durch diese Niederlage bleibt der MSV Vierter, gefolgt vom neuen fünftplatzierten SVB. Darüber hinaus kam es am Samstagnachmittag (19.10.19) zu zwei Partien in der Kreisliga 3: Der SV Börnsen II besiegte den SV Curslack-Neuengamme II mit 4:1, die TSV Reinbek gewann mit 1:0 beim FC Bergedorf 85. (19.10.19)

Die einzige Samstagspartie in der Landesliga Hansa war eine klare Sache! Der SV Altengamme bezwang den Düneberger SV am heimischen Gammer Weg mit 4:0 (2:0). Mann des Spiels war dabei Sandro Schraub, der gleich dreifach traf (2./Elfmeter, 68., 83.), und somit seine Saisontreffer 13, 14 und 15 erzielte und damit mit Lohbrügges Torjäger Pascal Bäker (ebenfalls 15 Treffer) an der Spitze der Torjägerliste gleichzog. Den vierten Altengamme Treffer steuerte Jonas Buck bei (29.). Durch den achten Saisonsieg festigte der SVA seinen dritten Tabellenplatz (26 Zähler), der DSV belegt hingegen mit neun Punkten den vorletzten Rang. (19.10.19)

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge (drei Mal Liga, ein Mal Pokal) ist dem SV Curslack-Neuengamme am Samstagnachmittag (19.10.19) in der Oberliga Hamburg der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. Gegen den direkten Konkurrenten im Tabellenkeller, dem TSV Buchholz 08, gewann der SVCN am heimischen Gramkowweg mit 4:2 – und das trotz eines 0:2-Rückstandes. Milaim Buzhala (23.) und Dustin Jahn (25.) brachten die vom Ex-HSVer Marinus Bester trainierten Buchholzer in der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung. Doch Florian Rogge (37.), Marco Schubring (52., 67.) und Moritz Kühn (81.) drehten das Spiel und schossen das Team von Trainer Matthias Wulff zum dritten Saisonsieg. (19.10.19)

Das erst im Sommer gegründete Team vom FC Voran Ohe II hat am Freitagabend (18.10.19) in der Kreisklasse B 4 ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Beim Barsbütteler SV III siegte das Team vom gleichberechtigten Trainer-Duo Holger Dittrich und Ralf Woldt mit 10:0. Niklas Woldt (2), Tom Lührs (2), Tom Fütterer (2), Sven Altefrohne, Mika Simon, Robin Graneist und Ilja Gassmann erzielten die Treffer für den Tabellenführer, der damit sein Punktekonto auf 28 Zähler nach elf Partien erhöhte. (19.10.19)

Die Umstrukturierung beim TuS Aumühle-Wohltorf scheint zu fruchten: Nach dem ersten Saisonsieg gegen den Düneberger SV III vom vergangenen Wochenende feierte das Team vom neuen Trainer-Duo Rainer Kucera und Simon Uhl am Freitagabend (18.10.19) im ausgerufenen „Sechs-Punkte-Spiel“ (Sportlicher Leiter Patric Hoffmann) gegen den Tabellenletzten SC Vier- und Marschlande III mit einem 6:4-Erfolg den zweiten Dreier in Serie und hält damit den SCVM III auf Distanz. Die weiteren Ergebnisse in der Kreisliga 3 vom Freitagabend (18.10.19): SV Altengamme II 4:1 MSV Hamburg II, BFSV Atlantik 97 2:3 TuS Dassendorf II. (19.10.19)

Durch seinen siebten Saisonsieg rutschte der SC Wentorf vorerst auf den zweiten Platz in der Bezirksliga Ost und überholte den TSV Glinde und den MSV Hamburg, die beide im weiteren Verlauf des Spieltages aber wieder an den Wentorfern vorbeiziehen können. Den Vormarsch auf Rang zwei machte das Team von Trainer Slavec Rogowski am Freitagabend (18.10.19) durch einen 3:0-Heimsieg gegen den SC Vier- und Marschlande perfekt. Jan-Lukas Stegen (31./Elfmeter), Jonas Ebel (49./Elfmeter) und Tim Spreer (66.) trafen für den SCW. Die weiteren Ergebnisse in der Bezirksliga Ost vom Freitagabend (18.10.19): ETSV Hamburg 1:5 Farmsener TV, TSV Wandsetal 1:0 SC Eilbek. (19.10.19)

Nachdem der VfL Lohbrügge mit dem 3:0-Erfolg gegen den SV Bergstedt am vergangenen Wochenende einen Vereinsrekord (elf Siege in Serie; wir berichteten) aufstellte, bauten die Lohbrügger diesen am Freitagabend (18.10.19) mit dem 7:1-Auswärtssieg beim Rahlstedter SC nicht nur aus, sondern machten auch die vorzeitige Herbstmeisterschaft perfekt. Mit 36 Zählern ist das Team vom Trainer-Duo Elvis Nikolic und Sven Schneppel zwei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde nicht mehr von der Spitzenposition in der Landesliga Hansa zu verdängen. Pascal Bäker (2), Danijel Suntic (2), Duro Maskaljevic, Mohamed Labiadh und Rahlstedts Oliver Streich Eigentor erzielten die VfL-Treffer. Joel Szillat traf zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Die weiteren Ergebnisse in der Landesliga Hansa vom Freitagabend (18.10.19): SV Nettelnburg/Allermöhe 0:1 SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt, Oststeinbeker SV 2:2 SC Condor, FC Voran Ohe : Klub Kosova Ausfall. (19.10.19)

Nach der 0:1-Niederlage im Spitzenspiel gegen die TuS Dassendorf in der Vorwoche, verpasste der TSV Sasel am Freitagabend (18.10.19) eine schnelle Wiedergutmachung. Im Auswärtsspiel beim Aufsteiger Hamm United FC kam das Team von Trainer Danny Zankl nicht über ein 1:1 hinaus. So bleiben die Saseler auf dem dritten Rang und haben den Sprung auf Platz zwei verpasst. Im weiteren Verlauf des Spieltages können die ‚Parkwegler‘ noch vom dritten Rang verdrängt werden. Die weiteren Ergebnisse in der Oberliga Hamburg vom Freitagabend (18.10.19): TuS Osdorf 1:1 USC Paloma, FC Süderelbe 3:2 Bramfelder SV, Hamburger SV III 4:3 SC Concordia Hamburg. (19.10.19)

Trauer im Hamburger Osten! Der langjährige Fan und Wegbegleiter des Hamburger Amateurfußballs in unserem Verbreitungsgebiet, Herbert Riege, ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Der Vierländer-Edelfan, der in Kirchwerder gelebt hat, war regelmäßig am Wochenende auf den verschiedensten Plätzen unterwegs und drückte vor allem dem SC Vier- und Marschlande, dem SV Altengamme und dem SV Curslack-Neuengamme seine Daumen. Der SCVM II wird am Sonntag (20.10.19) in der Bezirksliga Süd gegen Rot Weiß Wilhelmsburg genauso wie der SV Altengamme am Samstag (19.10.19) in der Landesliga Hansa gegen den Düneberger SV mit Trauerflor auflaufen. Ruhe in Frieden, Herbert Riege! (18.10.19)

Während seit Mittwochmittag (16.10.19) klar ist, dass die Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV in Person von Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos, der nicht mehr zum Profi-Kader des Zweitligisten gehört, prominente Unterstützung erhält, mischte sich am Mittwochabend (16.10.19) ein Ex-Nationalspieler unter die Trainingsgruppe bei der dritten Mannschaft des HSV. Der ehemalige Bundesliga-Profi Piotr Trochowski trainierte beim Oberligisten mit. „Heute durften wir Ex-HSV-Profi Piotr Trochowski beim Training begrüßen. Eine coole Aktion für die gesamte Mannschaft! Komm doch gerne wieder, Troche“, schrieb der HSV III auf seiner Facebook-Seite. (18.10.19)

Sağlam und Meyer auf Reisen! Vom 21. bis zum 28. Oktober befindet sich die deutsche Futsal-Nationalmannschaft auf einem Lehrgang in Portugal. Mit dabei werden auch zwei Kicker aus dem Hamburger Amateurfußball sein: Onur Sağlam vom Landesliga-Tabellenführer VfL Lohbrügge und Michael Meyer vom SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt. Im Rahmen dieser einwöchigen Veranstaltung bestreitet das Team von Cheftrainer Marcel Loosveld drei Qualifikationsspiele gegen Tschechien, Lettland und Portugal für die Futsal-WM 2020 in Litauen. (16.10.19)

Bereits seit Anfang Oktober steht der Großteil der Teilnehmer für das Achtelfinale im Lotto-Pokal fest. Nun gab der Hamburger Fußball-Verband auch den Termin für die Auslosung bekannt: Am Montag, den 4. November 2019 wird die Runde der letzten 16 bei Hamburg 1 in der Sportsendung ‚Rasant‘ ab 20.15 Uhr ausgelost. Aus unserem Verbreitungsgebiet sind der Kreisligist SV Hamwarde und der Ost-Bezirksligist SC Schwarzenbek dabei. Um das Teilnehmerfeld endgültig zu komplettieren werden Ende Oktober noch zwei Viertrundenpartien nachgeholt: Harburger SC – SSV Rantzau (Di., 22.10.19, 19.30 Uhr), SC Poppenbüttel – HEBC (Do., 31.10.19, 10.30 Uhr). (16.10.19)

Aktuelle Testspiele

Di., 22.10.19: Willinghusener SC – Oststeinbeker SV II 6:1 (19.30 Uhr, Am Sportplatz)
Di., 22.10.19: BFSV Atlantik 97 – SV Börnsen 2:2 (19.30 Uhr, Marie-Henning-Weg)
Di., 22.10.19: Ahrensburger TSV – SV Bergstedt 4:1 (20.00 Uhr, Klaus-Groth-Straße)
Di., 29.10.19: Willinghusener SC – FC Voran Ohe II (19.30 Uhr, Am Sportplatz)
Di., 29.10.19: Ahrensburger TSV – TSV Sasel II (20.00 Uhr, Klaus-Groth-Straße)
Di., 05.11.19: Willinghusener SC – TSG Bergedorf (19.30 Uhr, Am Sportplatz)
Di., 05.11.19: SV Altengamme II – SV Börnsen (19.30 Uhr, Gammer Weg)
Di., 12.11.19: Willinghusener SC – Stapelfeld (19.30 Uhr, Am Sportplatz)