BOLZJUNGS Spieltags-Tipp powered by HAKA Lackierzentrum: Schindler tippt auf Sieg gegen Ex-Klub

SVNA-Offensivspieler Dominik Schindler (li.) (hier mit Edon Durguti) und Hakan Karadiken vom HAKA Lackierzentrum. Fotos: Herzog/Karadiken

Jede Woche lassen wir den kommenden Spieltag im Hamburger Amateurfußball tippen. Ausgewählte Spiele aus unserem Verbreitungsgebiet von der Ober- bis zur Kreisliga werden wöchentlich von einem Spieler, Trainer oder Offiziellen und einem unserer Sponsoren getippt! Der Akteur aus dem Amateurfußball wird kurz vorgestellt, die Tipps beider Parteien veröffentlicht und tabellarisch gegenübergestellt. Zu Beginn der folgenden Woche wird das Tippspiel dann ausgewertet und der Sieger des jeweiligen Spieltags in unserer Rubrik „Kurz & Kompakt“ erwähnt! Für jeden exakten Tipp gibt es drei Punkte und für jede richtige Tendenz einen Punkt. Dabei geht es aber nicht um irgendwelche Preise, sondern – wie es sich für den Amateurfußball gehört – um die Ehre! In dieser Woche duellieren sich Dominik Schindler vom SV Nettelnburg/Allermöhe und Hakan Karadiken, der Geschäftsführer von unserem Partner HAKA Lackierzentrum.

Zehn Jahre lange spielte Dominik Schindler ununterbrochen am Henriette-Herz-Ring und ging für den SV Nettelnburg/Allermöhe auf Torejagd. Im Sommer vergangenen Jahres kehrte der 33-Jährige dem SVNA dann aber den Rücken und schloss sich dem Landesliga-Aufsteiger Düneberger SV an. Für den DSV erzielte Schindler in 13 Partien fünf Treffer. In der Winterpause folgte dann aber die Rückkehr! Somit steht der Stürmer seit Anfang Januar 2019 wieder am Henriette-Herz-Ring auf dem Fußballplatz und läuft im grünen Trikot auf. „In Nettelnburg haben sie dann mitbekommen, dass ich den DSV verlassen habe. Ich bin mit sehr vielen Leuten vom SVNA befreundet. Sie meinten dann, komm doch zurück und dann haben mich die Verantwortlichen angesprochen“, erklärte Schindler Anfang Januar. Nun trifft der Rückkehrer am Freitag (08.03.19, 19.00 Uhr, Henriette-Herz-Ring) mit seinem SVNA auf seinen ehemaligen Verein Düneberger SV. „Das ist ein normales Punktspiel für mich. Ich bin auch froh wieder zurück beim SVNA zu sein, denn hier gehöre ich hin! In erster Linie geht es um drei Punkte, um den Anschluss an die vorderen Teams nicht zu verlieren. Ich denke es wird ein spannendes Spiel. Düneberg steht mit dem Rücken zur Wand und sie werden alles in die Waagschale werfen, um die Punkte mitzunehmen. Gerade durch den Sieg gegen Altengamme vom vergangenen Wochenende sind sie noch mehr motiviert. Dennoch schauen wir nur auf uns! Ich erwarte einen Heimsieg“, schildert Schindler seine Erwartungen. Im BOLZJUNGS Spieltags-Tipp powered by HAKA Lackierzentrum sagt der Rückkehrer einen 3:2-Sieg für seinen SVNA voraus.

Ergebnis: Dominik Schindler 11:9 Hakan Karadiken

Dominik Schindler

Spielpaarung

Hakan Karadiken

3:1

Niendorfer TSV – SV Curslack-Neuengamme
Oberliga Hamburg

1:1

6:0

TuS Dassendorf – VfL Pinneberg
Oberliga Hamburg

4:0

3:2

SV Nettelnburg/Allermöhe – Düneberger SV
Landesliga Hansa

1:2

3:1

SV Altengamme – Klub Kosova
Landesliga Hansa

2:0

1:1

Inter 2000 – FC Voran Ohe
Landesliga Hansa

1:4

4:1

VfL Lohbrügge – SV Bergstedt
Landesliga Hansa

2:0

2:2

ETSV Hamburg – ASV Bergedorf 85
Bezirksliga Ost

2:2

4:2

Oststeinbeker SV – TSV Glinde
Bezirksliga Ost

3:1

1:1

Ahrensburger TSV – SC Wentorf
Bezirksliga Ost

2:0

2:0

SV Börnsen – SC Eilbek
Bezirksliga Ost

1:0

5:0

ASV Hamburg – TuS Hamburg
Bezirksliga Ost

2:3

0:1

SC Vier- und Marschlande – SC Schwarzenbek
Bezirksliga Ost

0:0

1:3

Willinghusener SC – FSV Geesthacht
Kreisliga 3

0:4

2:2

TSV Reinbek – SV Altengamme II
Kreisliga 3

1:1

1:3

SC Concordia II – SV Hamwarde
Kreisliga 3

0:0