Die Gruppen des 2. Allianz Abels eSports Cup stehen fest: Wer kann den Vorjahressieger stoppen?

Vor rund einem Monat haben wir Euch verkündet, dass der Allianz Abels eSports Cup in diesem Jahr in die zweite Runde gehen wird (hier gibt’s alle Informationen). Größer, professioneller – aber der Sinn des Events bleibt derselbe: Wir wollen gemeinsam mit unserem Partner, der Allianz Agentur Kristofer Abels, durch dieses eSports-Turnier die Amateurkicker aus dem Hamburger Osten in der Sommerpause zusammenbringen und die Finger an den Controllern erneut zum Glühen bringen lassen. Bei der ersten Auflage siegte in einem packenden Endspiel der TSV Gülzow gegen den SV Curslack-Neuengamme mit 3:2. Kann die diesjährige Konkurrenz dem TSV ein Bein stellen?

In diesem Jahr gehen insgesamt 16 Teams aus dem Heimatgebiet an den Start! Nach der Gruppenphase stehen die acht Endrunden-Teilnehmer fest. Diese spielen dann am Samstagabend, den 22. Juni, auf der Kinoleinwand vom „kleinen Theater Schillerstraße“ den Sieger 2019 aus! 300 Sitzplätze, ein einzigartiges Erlebnis mit der Finalrunde auf der Kinoleinwand und ein After-Show-Event warten in der Geesthachter Groß-Location. Für die guten Beats am Abend wird MAEXEM (ehemals clubhunterz) sorgen. Der Ex-Spieler des ETSV Hamburg legt regelmäßig in den Klubs auf dem Kiez und der Region auf und wird die Spieler und Gäste auf die auf das Turnier folgende Partynacht bestens einstimmen.

Sollte ein teilnehmendes Team aus einem guten Grund an dem vorgegebenen Gruppen-Spieltag nicht spielen können, möge es uns bitte so früh wie möglich Bescheid geben.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A (Mo., 17. Juni):
SV Altengamme
FC Voran Ohe
TSV Glinde
Escheburger SV

Gruppe B (Di., 18. Juni):
TuS Dassendorf
Barsbütteler SV
TSV Gülzow
Schiedsrichter Hamburg

Gruppe C (Mi., 19. Juni):
SC Wentorf
SC Schwarzenbek
SV Hamwarde
VfL Grünhof-Tesperhude

Gruppe D (Do., 20. Juni):
SV Curslack-Neuengamme
Düneberger SV
SC Vier- und Marschlande II
TSV Reinbek