„Er kann eine richtige Vereinsikone werden“: Marvin Schalitz verlängert beim SVCN bis 2021

Er weiß, wo es lang geht: Marvin Schalitz wird dem SV Curslack-Neuengamme mindestens bis zum 30.06.2021 zur Verfügung stehen. Foto: Herzog

Seit dem Sommer 2014 schürt er seine Fußballschuhe für den Oberligisten SV Curslack-Neuengamme und zählt zu den unangefochtenen Stammspielern am Gramkowweg. Innenverteidiger Marvin Schalitz ist nicht nur auf dem Platz ein Leistungsträger, sondern auch abseits des Feldes eine Identifikationsfigur für den SVCN. Keine Überraschung also, dass der Oberligist großes Interesse daran hatte, den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Defensivakteur zu verlängern. Und das ist nun geschehen. Der 22-jährige Schalitz hat sein Arbeitspapier bis zum 30.06.2021 beim aktuellen Tabellenzwölften verlängert. Darüber ist die Freude bei allen Beteiligten groß.

„Marvin (SVCN-Spieler Marvin Schalitz, d. Red.) ist erst 22 Jahre alt und bereits in seiner fünften Saison beim SVCN. Er ist bereits sehr früh zu einem absoluten Leistungsträger in unserem Team geworden. Darüber hinaus identifiziert sich Marvin zu 110 Prozent mit dem Verein. Er kann hier in den kommenden Jahren weiter zu einem Führungsspieler wachsen und eine richtige Vereinsikone werden. Er ist für unsere Planung ein enorm wichtiger Baustein und wir freuen uns sehr, dass Marvin sich trotz anderer interessanter Angebote für unseren Weg entschieden hat. Ein tolles Zeichen!“, freut sich SVCN-Trainer Matthias Wulff über die Vertragsverlängerung seines Schützlings.

Für Schalitz selbst war die Vertragsverlängerung bei den Vierländern, trotz anderer Anfragen, keine große Sache. „Jeder weiß, dass ich Curslacker durch und durch bin. Ich brauche die pure Identifikation mit einem Verein, brauche eine Wohlfühloase – und die habe ich in Curslack. Natürlich schmeicheln Angebote anderer Vereine, aber ich habe immer gesagt, dass meine erste Ansprechstation die Heimat ist. Dementsprechend bin ich sehr froh, mich für zwei weitere Jahre an den Verein gebunden zu haben“, betont Marvin Schalitz.

SVCN siegt 5:1 gegen Bramfelder SV – Wulff: „Wir alle sind richtig heiß auf die Rückrunde.“

SVCN-Trainer Matthias Wulff. Foto: Herzog

Diese Vertragsverlängerung wurde am Samstag im Rahmen des letzten Testspiels vor dem Punktspielstart am kommenden Sonntag beim SC Condor (11.30 Uhr, Berner Heerweg 190)  fix gemacht. Dieses gewann die Wulff-Equipe mit 5:1 gegen den Landesligisten Bramfelder SV. Nach einem frühen 0:1-Rückstand durch Robin Polzin (9.) drehten die Hausherren das Spiel durch Treffer von Timo Lenz (12., 38.), Gökhan Iscan mit seinem ersten Treffer für seinen neuen Verein (30.), Julian Kerschke (63.) und einen verwandelten Elfmeter von Arnold Lechler (90.), der nach seiner Meniskus-Operation sein erstes Spiel seit Ende August 2018 bestreiten konnte. Da der BSV keinen Torwart zur Verfügung hatte, stand SVCN-Keeper Leon Giese 90 Minuten lang zwischen den Pfosten des Landesligisten und musste fünf Gegentreffer seiner eigenen Kollegen hinnehmen. „Das Spiel gegen den BSV war für uns der letzte richtige Härtetest vor dem Punktspielstart. Im Vergleich zu allen anderen Testspielen ging es uns diesmal nicht nur um Spielinhalte, sondern auch um ein gutes Ergebnis. Das haben wir erreicht. Vor allem unsere offensiven Lösungen waren sehr gut“, resümierte Wulff, der nun den Blick auf den kommenden Sonntag richtet.

„Wir haben mannschaftlich in der abgelaufenen Woche einen richtig guten Schritt nach vorne gemacht. Der eine oder andere Spieler benötigt allerdings noch etwas Zeit, bis die 100 Prozent wieder im Tank sind, daran werden wir weiter arbeiten. Fakt ist aber auch: Wir alle sind richtig heiß auf die Rückrunde und freuen uns auf den kommenden Sonntag!“, schloss der Übungsleiter, der bis auf Niklas Hoffmann (Schambeinentzündung), Julian Künkel (angebrochene Rippe) und Marco Schubring (Sprunggelenk) alle Spieler zur Verfügung hat.