In eigener Sache: BOLZJUNGS gewinnt neue Werbepartner mit dem Amateurfußball im Herzen

Diese rasante Entwicklung unseres Amateurfußball-Blogs löst bei uns noch immer das Gefühl der puren Freude aus. Als kleines, fiktives Projekt in der Universität gestartet, gelang es uns in den vergangenen 16 Monaten, „BOLZJUNGS“ in der Region zu einer allseits bekannten Online-Plattform für den Großteil der Amateurfußball-Liebhaber im Südosten Hamburgs werden zu lassen. Wir haben positive wie negative Erfahrungen gemacht, interessante Gespräche führen und spannende Persönlichkeiten kennenlernen dürfen. Menschen wie Kristofer Abels, Maurice Herzog und diverse Dozenten der Europäischen Medien- und Business-Akademie Hamburg unterstützten uns, zwei zum Start des Blogs 20-jährige Studenten, bei unserer Idee. Nun wollen wir den nächsten Schritt gehen, saßen dafür in den vergangenen Wochen mit vielen Unterstützern des Amateurfußballs der Region zusammen. Interessante, hilf- und lehrreiche Gespräche fanden allesamt ein für beide Seiten positives Ende. Nun können wir mit Erfolg sagen: Neben den Fortführungen der Zusammenarbeiten mit der „Allianz Agentur Kristofer Abels“ und der „Cosmos KG“ können wir Euch per sofort sechs neue Werbepartnerschaften präsentieren. Und eines vereint die Geschäftsführer unserer Partnerfirmen: Sie tragen allesamt den Amateurfußball im Herzen!

Wir haben bei unseren Werbepartnern nachgehakt, wieso sie unser Projekt unterstützen, mit welchen Worten sie den Blog beschreiben würden, was sie vom Hamburger Amateurfußball halten – und wo sie BOLZJUNGS im Jahr 2025 sehen. Wir fragen, unsere Partner antworten!

Die alten und neuen „BOLZJUNGS“-Werbepartner im Check:

„Allianz Agentur Kristofer Abels“ (Kristofer Abels):
Seit wann BOLZJUNGS-Partner: Quasi seit der Gründung!
Warum unterstützt du BOLZJUNGS: Weil die Jungs die Unterstützung verdienen!
Mit welchen drei Wörtern beschreibst du BOLZJUNGS: Informativ. Aktuell. Professionell.
Welche Rolle spielt der Hamburger Amateurfußball für dich und dein Unternehmen: Für mich persönlich ist der Amateurfußball nach wie vor eine Herzensangelegenheit, für unser Unternehmen eine Community.
Was wünscht du dir vom Hamburger Amateurfußball: Einen Preis für den besten Amateur-Journalismus.
Ein Blick in die Zukunft – Wir haben das Jahr 2025: Die BOLZJUNGS sind inzwischen …: Hoffentlich mit ihren Studien durch, beide gesund und konnten aus der Idee Bolzjungs eine Plattform für ihre Zukunft aufbauen.

„Cosmos KG“ (Lukas Maib):
Seit wann BOLZJUNGS-Partner: April 2018.
Warum unterstützt du BOLZJUNGS: Weil der Amateurfußball in Zeiten der Eventisierung des Profifußballs noch mehr gewürdigt werden sollte. Und natürlich, weil die beiden Herren einfach sympathisch sind und für die Sache brennen.
Mit welchen drei Wörtern beschreibst du BOLZJUNGS: Aktuell. Bodenständig. Kompetent.
Welche Rolle spielt der Hamburger Amateurfußball für dich und dein Unternehmen: Eine große, da wir bei vielen Vereinen unterstützend tätig sind und gerne da helfen, wo wir können.
Was wünscht du dir vom Hamburger Amateurfußball: Dass er seinen Prinzipien treu bleibt und für jeden offen ist. Und ich wünsche mir noch mehr Aufmerksamkeit der überregionalen Medien.
Ein Blick in die Zukunft – Wir haben das Jahr 2025: Die BOLZJUNGS sind inzwischen…: Komplett durch die Decke gegangen. Und hoffentlich immer noch genauso begeistert vom Regionalsport mit all seinen Geschichten, Charakteren und Eigenarten.

„HAKA Lackierzentrum GmbH“ (Hakan Karadiken):
Seit wann BOLZJUNGS-Partner: Februar 2019.
Warum unterstützt du BOLZJUNGS: Ich unterstütze grundsätzlich fleißige und ehrliche Jungs, die am Anfang ihrer Laufbahn sind. Denn mich haben auch viele unterstützt, als ich am Anfang meiner Selbstständigkeit war. Bis heute bekomme ich Unterstützung.
Mit welchen drei Wörtern beschreibst du BOLZJUNGS: Ehrlich. Sympathisch. Fleißig.
Welche Rolle spielt der Hamburger Amateurfußball für dich und dein Unternehmen: Ich freue mich, wenn ich meine Jungs, die ich seit der B-Jugend trainiert habe, wieder sehe und sehe, in welchen Top-Teams in Hamburg sie spielen. Für mein Unternehmen ist es eine gute Möglichkeit, Aufträge zu bekommen.
Was wünscht du dir vom Hamburger Amateurfußball: Ich wünsche mir im Hamburger Amateurfußball mehr Zuschauer und mehr Respekt gegenüber den Schiedsrichtern.
Ein Blick in die Zukunft – Wir haben das Jahr 2025: Die BOLZJUNGS sind inzwischen…: Immer noch dem Hamburger Amateurfußball erhalten.

„Haspa“ (Christian Reineke):
Seit wann BOLZJUNGS-Partner: Februar 2019.
Warum unterstützt du BOLZJUNGS: Weil es sich um ein tolles Projekt handelt und der Amateursport vorangetrieben werden muss.
Mit welchen drei Wörtern beschreibst du BOLZJUNGS: Engagiert. Motiviert. Verbindlich.
Welche Rolle spielt der Hamburger Amateurfußball für dich und dein Unternehmen: Der Amateurfußball ist das Schmieröl für den Mittelstand des Fussballs. Die Haspa ist der erste Ansprechpartner für den Mittelstand in und um Hamburg.
Was wünscht du dir vom Hamburger Amateurfußball: Dass er wieder gute Bundesliga- und Nationalspieler hervorbringt.
Ein Blick in die Zukunft – Wir haben das Jahr 2025: Die BOLZJUNGS sind inzwischen…: Die Chefredakteure bei der Sportbild.

„Intersport Blöcker“ (Dennis Blöcker):
Seit wann BOLZJUNGS-Partner: Februar 2019.
Warum unterstützt du BOLZJUNGS: Weil es die beste Art der Berichterstattung ist, die es im Fußballbereich gibt, die Jungs mit Herz und Seele dabei sind und ich gerne meinen Teil zu ihrem Erfolg beitragen möchte.
Mit welchen drei Wörtern beschreibst du BOLZJUNGS: Schnell. Dynamisch. Ehrlich.
Welche Rolle spielt der Hamburger Amateurfußball für dich und dein Unternehmen: Eigentlich gar keine, aber ich liebe Fußball!
Was wünscht du dir vom Hamburger Amateurfußball: Dass sich endlich mal die Regeln ändern und Mannschaften nicht eine Liga dominieren können und dürfen. Selbstverständlich wäre auch ein besserer Umgang miteinander toll, denn was man manchmal auf den Plätzen sieht, macht einem schon Angst.
Ein Blick in die Zukunft – Wir haben das Jahr 2025: Die BOLZJUNGS sind inzwischen…: Ganz klar die Nummer 1!

„my-bed.eu“ & „Domina Espresso“ (Michael Funk):
Seit wann BOLZJUNGS-Partner: Februar 2019.
Warum unterstützt du BOLZJUNGS: Alles für den Amateursport.
Mit welchen drei Wörtern beschreibst du BOLZJUNGS: Geile. Fussi. Berichte.
Welche Rolle spielt der Hamburger Amateurfußball für dich und dein Unternehmen: Eine große Rolle; Sportlich fair und heimatverbunden wie unsere Marke my-bed.eu.
Was wünscht du dir vom Hamburger Amateurfußball: Mehr Beachtung.
Ein Blick in die Zukunft – Wir haben das Jahr 2025: Die BOLZJUNGS sind inzwischen…: immer noch nicht erwachsen und müde.

„RTN Fassaden Nowottnick GmbH“ (Thomas Nowottnick):
Seit wann BOLZJUNGS-Partner: Februar 2019.
Warum unterstützt du BOLZJUNGS: Ich persönlich finde es wichtig über den Amateurfußball in der Region ständig informiert zu werden.
Mit welchen drei Wörtern beschreibst du BOLZJUNGS: Fakten. News. Anekdoten
Welche Rolle spielt der Hamburger Amateurfußball für dich und dein Unternehmen: Eine jahrelange Zusammenarbeit verbindet mich mit dem Hamburger Amateurfußball. Nach dem Engagement als Sponsor beim SC Schwarzenbek von 2007 bis 2016 folgte unser weiteres Engagement bei der TuS Dassendorf und bei meinem Heimatverein, dem Düneberger SV.
Was wünscht du dir vom Hamburger Amateurfußball: Handgreiflichkeiten bis hin zu Tätlichkeiten sollten hier ein absolute No-Go sein!
Ein Blick in die Zukunft – Wir haben das Jahr 2025: Die BOLZJUNGS sind inzwischen…: DER deutschlandweite Blog des 1. FC Köln. (lacht)

„Weinel Immobilien“ (Holger Weinel):
Seit wann BOLZJUNGS-Partner: Februar 2019.
Warum unterstützt du BOLZJUNGS: Aus mehreren Gründen: 1. Endlich gibt es dauerhafte regionale Berichterstattung über Amateurfußball. 2. WEINEL IMMOBILIEN = Fußball verrückt. 3. Junge angehende Unternehmer sollten häufiger unterstützt werden.
Mit welchen drei Wörtern beschreibst du BOLZJUNGS: Informativ. Innovativ. Fair.
Welche Rolle spielt der Hamburger Amateurfußball für dich und dein Unternehmen: Für uns eine sehr große Rolle: Wir sind als Unterstützer des TSV Glinde und weiterer Vereine bekannt. Darüber hinaus sind wir Namensgeber des „Weinel Immobilien Cups“, der auch in diesem Jahr wieder mit namhaften Mannschaften – auch aus der Oberliga – als Highlight der Sommervorbereitung stattfinden wird.
Was wünscht du dir vom Hamburger Amateurfußball: 1. Mehr Fairness untereinander 2. Rückbesinnung auf die ursprünglichen Werte des Sports – weniger Kommerz.
Ein Blick in die Zukunft – Wir haben das Jahr 2025: Die BOLZJUNGS sind inzwischen…: Zu Bolzmännern geworden.