Last-Minute-Transfer für den VfL: Ehemaliger Dassendorfer Seyhmus Atug wechselt nach Lohbrügge

Neuzugang Seyhmus Atug (li.) zusammen mit dem Sportlichen Leiter Mato Mitrovic am Vereinsgelände des VfL Lohbrügge. Foto: VfL

Die Marschroute beim VfL Lohbrügge ist klar kommuniziert! Mit der ‚Mission Meisterschaft‘ ist der Landesligist in die Saison 2019/20 gestartet und gibt den Aufstieg in die Oberliga Hamburg als klares Ziel an. Dafür legten die Verantwortlichen um das Trainer-Duo Sven Schneppel und Elvis Nikolic zusammen mit dem Sportlichen Leiter Mato Mitrovic in der Sommerpause mit der Personalplanung den Grundstein, der später auf dem Platz dafür sorgen soll, dass sie im Mai 2020 am Binnenfeldredder den ersehnten Aufstieg bejubeln dürfen – nachdem sie in der zurückliegenden Spielzeit knapp gescheitert sind. Nachdem die Lohbrügger mit Torwart Leo Hebbeler (zuletzt pausiert, davor SC Condor), Onur Sağlam (Altona 93), Mohamed Labiadh (SC Concordia Hamburg), Kenan Lugavic (HNK Orasje), Stjepan Brkic (SG Rot-Weiß Frankfurt), Mert Akkus (A-Junioren Niendorfer TSV), Nikola Benkovic (NK Dinamo Donja Mahala), Duro Maskaljevic (SV Curslack-Neuengamme) und Michael Löw (SC Condor) gleich neun Neuzugänge verpflichtete, hat der VfL am letzten Tag der Transferperiode (02.09.19) die zehnte Neuverpflichtung bekanntgegeben – und diese hat es (mal wieder) in sich!

Elvis Nikolic: „Das ist eine Bombenverstärkung für eine Landesliga-Mannschaft.“

Vom Regionalliga-Aufsteiger Altona 93 wechselt Seyhmus Atug an den Binnenfeldredder! Der Innenverteidiger, der beim AFC nach internen Differenzen mit Trainer Berkan Algan freiwillig in die zweite Mannschaft gegangen ist, kommt mit der Empfehlung von 140 Oberliga-Partien für den Oststeinbeker SV, die TuS Dassendorf, den FC Teutonia 05 und Altona 93. Darüber hinaus absolvierte der 26-Jährige 19 Spiele für den Karlsruher SC II in der Oberliga Baden-Württemberg und lief jeweils zehn Mal in der Regionalliga West (KFC Uerdingen 05) und in der Oberliga Niedersachsen (Lüneburger SK Hansa) auf. Nun heißt es für den in der türkischen Stadt Mardin geborenen Defensivspieler Landesliga Hansa mit dem VfL Lohbrügge! „Wir unterstreichen mit diesem Transfer nicht nur unsere Ambitionen für diese Saison, sondern legen bereits den Grundstein für die weitere sportliche Zukunft beim VfL Lohbrügge“, kommentierte der Sportliche Leiter Mato Mitrovic die Verpflichtung des 1,95-Meter-Hünen hocherfreut. „Wir haben seit Wochen versucht ihn zu verpflichten. Mit Onur Sağlam und Danijel Suntic kennt er zwei Spieler, die auch einen großen Anteil an der Verpflichtung haben, richtig gut. Seyhmus Atug hatte auch Angebote von höherklassigen Vereinen, aber er hat gesagt, ich will hier in Lohbrügge gemeinsam etwas mit aufbauen. Darüber freuen wir uns sehr“, erklärte Mitrovic. „Wir freuen uns so einen erfahrenen Spieler verpflichtet zu haben. Das ist eine Bombenverstärkung für eine Landesliga-Mannschaft“, ergänzte die eine Hälfte des Lohbrügger Trainergespanns, Elvis Nikolic. Beim VfL erhält Atug die Rückennummer 6 und wird bereits am Dienstagabend (03.09.19, 20.00 Uhr) im Testspiel gegen den SC Vier- und Marschlande seinen Debüt feiern.