Liveticker: FC Eintracht Norderstedt – TuS Dassendorf – ODDSET-Pokalfinale 2019

Wer gewinnt das ODDSET-Pokalfinale 2019? Der FC Eintracht Norderstedt oder die TuS Dassendorf? Grafik: BOLZJUNGS

Das lange Warten hat ein Ende! Am heutigen Samstagmorgen (25.05.19, 10.30 Uhr) wird das ODDSET-Pokalfinale zwischen dem Regionalligisten FC Eintracht Norderstedt und dem Oberligisten TuS Dassendorf im Stadion Hoheluft angepfiffen. Schiedsrichter  Stephan Timm (SC Egenbüttel) wird zusammen mit seinen Assistenten Henry Wagner (GW Eimsbüttel) und Ben Henry Uhrig (SC Egenbüttel) sowie dem 4. Offiziellen Kevin Rosin (SV Lieth) das Endspiel leiten. Sichert sich der FC Eintracht Norderstedt nach dem erreichten Klassenerhalt in der Regionalliga Nord auch den Pokalsieg oder verteidigt der amtierende Pokalsieger aus Dassendorf seinen Titel? Beide Trainer verspürten im Vorfeld der Partie große Vorfreude. „Es dürfen sich zwei Top-Mannschaften aus Hamburg messen und der Gewinner, darf sich als das beste Team aus Hamburg im Jahr 2019 sehen. Denn es ist ein Wettbewerb mit allen Teams aus Hamburg und kein Staffelwettbewerb. Das ist eine besondere Herausforderung“, freut sich TuS-Coach Jean-Pierre Richter. Sein Gegenüber weiß trotz des Klassenunterschieds um die Qualität der Dassendorfer. „Wir wissen, dass wir gegen einen starken und erfahrenen Gegner spielen, der in den vergangenen Jahren mit seinen erreichten Titeln gezeigt hat, was er kann. Für mich ist das ein Spiel auf Augenhöhe“, schildert ‚EN‘-Übungsleiter Jens Martens seine Erwartungen an das ODDSET-Pokalfinale 2019. BOLZJUNGS ist live vor Ort am Lokstedter Steindamm 87 und berichtet in einem Liveticker!

Liveticker:

90. + 5 Minute: Schiedsrichter  Stephan Timm (SC Egenbüttel) pfeift die Partie ab! Die TuS Dassendorf gewinnt nach einem Last-Minute-Treffer durch den eingewechselten Kristof Kurczynski in der dritten Minute der Nachspielzeit das ODDSET-Pokalfinale 2019 gegen den Regionalligisten FC Eintracht Norderstedt und verteidigt damit seinen Titel! Alle weiteren Infos lest ihr später in unserem Spielbericht und einer ausführlichen Stimmen-Übersicht. Wir verabschieden uns von dieser Stelle!

90.+ 4 Minute: Die Norderstedter kommen nach einem Eckball nochmal vor das Tor, doch Christian Gruhne pariert den Ball!

90. +3 Minute: FC Eintracht Norderstedt 1:2 TuS Dassendorf. Torschütze: Kristof Kurczynski. Und tatsächlich fällt hier noch ein Treffer! Die Dassendorfer kommen erneut durch einen langen Einwurf von Pascal Nägele vor das Tor. Der eingewechselte Kristof Kurczynski haut den Ball sehenswert in den linken Winkel! Der Jubel kennt keine Grenzen mehr!

90.+ 1 Minute: Doch der Kopfball von Marcus Coffie geht deutlich am Tor vorbei.

90. +1 Minute: Norderstedt kommt noch ein Mal zu einem Eckball..

90. Minute: Es gibt 180 Sekunden Nachschlag!

89. Minute: Der Regionalligist kombiniert sich über die rechte Seite in den Strafraum. Doch die TuS-Defensive kann in höchster Not klären.

86. Minute: Die letzten Minuten laufen. Momentan deutet vieles auf eine Verlängerung hin.

83. Minute: Zweiter Wechsel bei Norderstedt: Mats Facklam betritt den Platz. Nils Brüning hat Feierabend.

80. Minute: Dassendorfs Coach Jean-Pierre Richter tauscht zum ersten Mal aus: Für Rinik Carolus kommt Kristof Kurczynski in die Partie.

79. Minute: Und noch ein Mal die TuS: Mark Hinze verfehlt mit einer Volley-Direktabnahme sein Ziel aber um gut einen Meter.

78. Minute: Da ist die Chance! Sven Möller setzt einen direkten Freistoß aus runde 22 Metern flach aufs rechte Eck. Doch ‚EN‘-Keeper Höcker taucht ab und pariert den Ball.

76. Minute: Die letzte Viertelstunde ist angebrochen: Gelingt einem Team hier noch der Lucky-Punch oder geht es in die Verlängerung?

73. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl ist da: 2936 Zuschauer haben an diesem Samstagmittag den Weg ins Stadion an der Hoheluft gefunden!

69. Minute: Daraufhin wechselt der Regionalligist zum ersten Mal aus: Evans Owusu Nyarko ersetzt Vico Meien!

68. Minute: FC Eintracht Norderstedt 1:1 TuS Dassendorf. Torschütze: Henrik Dettmann. Der Oberligist darf jubeln! Nach einem langen Einwurf von Pascal Nägele, verlängert Kerim Carolus den Ball in die Gefahrenzone, wo die Norderstedter Defensive das Spielgerät nicht klären kann. So landet der zweite Ball bei Henrik Dettmann, der die Kugel zum 1:1-Ausgleich flach ins linke untere Eck befördert!

66. Minute: Erneut fordern die Dassendorfer einen Strafstoß! Zuvor wurde Pascal Nägele von Marcus Coffie zu Fall gebracht. Doch wieder bleibt die Pfeife stumm – korrekterweise!

63. Minute: Der Ball liegt im Netz und Sinisa Vesilinovic ist bereits zum Jubel abgedreht! Doch das Schiedsrichtergespann um Stephan Timm hat noch ein Wörtchen mitzusprechen und entscheidet auf Abseits! Kein Tor für Norderstedt!

60. Minute: Wann kommt es hier im zweiten Abschnitt zur ersten großen Torchance?

58. Minute: Die Dassendorfer Fans glauben noch an den Triumph und unterstützen lautstark ihre Mannschaft.

55. Minute: Eine Flanke von Sven Möller von der linken Seite segelt an allen Mitspielern vorbei ins Toraus.

53. Minute: Im Gegensatz zum ersten Durchgang verläuft die Anfangsphase des zweiten Abschnitts eher verhalten.

51. Minute: Dassendorfs Henrik Dettmann zieht in den Strafraum. Doch das Spielgerät geht am Tor vorbei.

47. Minute: Prominenz an der Hoheluft! Uwe Seeler und Horst Hrubesch haben den Weg an den Lokstedter Steindamm gefunden.

46. Minute: Es geht weiter! Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Kabinen.

45. + 3 Minute: Daraufhin ist Pause! Der FC Eintracht Norderstedt führt dank des Treffers von Kapitän Jordan Brown aus der 14. Minute mit 1:0 gegen die TuS Dassendorf. Nach der Halbzeitpause halten wir euch hier wieder auf dem Laufenden!

45. +2 Minute: Norderstedts Sinisa Vesilinovic zieht gegen den herauslaufenden Keeper Christian Gruhne nicht zurück, der geht daraufhin zu Boden. TuS-Kapitän Amando Aust gefällt das gar nicht und schubst Vesilinovic, der ebenfalls zu Boden geht. Beide Streithähne sehen daraufhin die Gelbe Karte.

45. Minute: Die Nachspielzeit beträgt zwei Minuten.

44. Minute: Die Dassendorfer fordern einen Handelfmeter! Doch die Pfeife von Referee Timm bleibt aber aus. Nach einem Abschluss von Sven Möller aus der Drehung soll eine Norderstedt Hand am Ball gewesen sein..  Aus unserer Postion nicht zu erkennen.

42. Minute: Norderstedts Ronny Marcos sieht nach einem Einsteigen gegen Maximilian Dittrich die Gelbe Karte! Der folgende Freistoß von Sven Möller, der den Ball kurz auf Dittrich spielt, nichts ein.

38. Minute: Es geht weiter Schlag auf Schlag! Nun hat Pascal Nägele in guter Position das Spielgerät auf dem Fuß – die Kugel geht aber links vorbei.

37. Minute: Im Gegenzug beinahe das 2:0: Johann von Knebel marschiert durchs Zentrum, bleibt erst an Amando Aust hängen, bekommt den zweiten Ball aber wieder auf den Fuß und zielt nur knapp links vorbei.

36. Minute: Jubel brandet auf durch das Stadion Hoheluft! Doch der Ball ist nicht im Netz. Die Dassendorfer kommen wieder über rechts und haben durch einen Kopfball von Rinik Carolus – nach Flanke von Mattia Maggio – die große Chance zum Ausgleich. Das Spielgerät geht aber haarscharf am linken Pfosten vorbei.

34. Minute: Aktuell haben die Dassendorfer wieder mehr vom Spiel und bemühen sich den Ausgleichstreffer noch vor der Halbzeitpause zu erzielen.

32. Minute: Das hätte gefährlich werden können: Pascal Nägele steckt den Ball in den Lauf von Sven Möller, der wird jedoch in letzter Sekunde im Strafraum von Juri Marxen geblockt.

30. Minute: Die TuS probiert es wieder über die rechte Außenbahn. Dieses Mal flankt Maximilian Dittrich vor das Tor von Johannes Höcker und findet Pascal Nägele. Der Kopfball von Nägele landet jedoch über dem Gehäuse.

28. Minute: Die erste Gelbe Karte der Partie sieht Norderstedts Vico Meien nach einem Foulspiel im Mittelkreis gegen Mark Hinze, der erstmal auf dem Boden liegen bleibt und behandelt werden muss. Nach wenigen Augenblicken geht es aber weiter.

27. Minute: Dassendorfs Mark Hinze bringt das Spielgerät von der rechten Seite vor das Norderstedter Gehäuse. Die Kugel fliegt jedoch an allen vorbei und landet im Toraus.

25. Minute: Eintracht Norderstedt hat hier nach wie vor mehr Ballbesitz und dominiert die Partie. Die Dassendorfer haben nach ihren ersten starken sechs, sieben Minuten etwas nachgelassen.

22. Minute: Maximilian Dittrich drängt ins Zentrum. Sein Zuspiel findet aber keinen Abnehmer. Die Norderstedter können die Situation bereinigen.

20. Minute: Nils Brüning zieht von links in die Mitte und versucht sein Glück aus der Distanz. Der Ball geht jedoch über das TuS-Gehäuse.

16. Minute: Wie reagiert der Oberligist auf diesen frühen Rückstand?

14. Minute: FC Eintracht Norderstedt 1:0 TuS Dassendorf. Torschütze: Jordan Brown. Wieder Johann von Knebel: Der Offensivspieler setzt sich stark gegen Kerim Carolus durch und legt dann uneigennützig quer auf Jordan Brown, der nur noch einschieben muss! Großer Jubel beim Regionalligisten!

13. Minute: Lattenkreuz! Norderstedts Johann von Knebel bekommt am linken Strafraumeck die Kugel und schließt sofort ab – der Ball klatscht ans linke Lattenkreuz! Durchs Stadion geht ein lautes Raunen…

10. Minute: Die ersten zehn Minuten sind gespielt: Ein sehr ansehnlicher und temporeicher Beginn mit den ersten Annäherungen auf beiden Seiten.

6. Minute: Nun kommt der Regionalligist zu seiner ersten Gelegenheit! Über die rechte Seite drängt Jordan Brown in den Dassendorder Strafraum. Doch TuS-Keeper Christian Gruhne ist zur Stelle. In der Folge kann die Dassendorfer Hintermannschaft klären.

4. Minute: Die TuS Dassendorf beginnt hier sehr druckvoll: Sven Möller zieht aus der Distanz ab. Höcker lenkt den Ball über die Latte. Guter Versuch! Die folgende Ecke bringt jedoch nichts an.

2. Minute: Das war schon gefährlicher: Rinik Carolus kommt im Strafraum zum Abschluss. ‚EN‘-Keeper Johannes Höcker packt zu. Das war die erste Chance im der Partie!

1. Minute: Und es dauert nicht lange bis zur ersten Offensivaktion: Sven Möller befördert einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das noürderstedter Gehäuse. Doch Möllers Ball findet keinen Abnehmer. Die Chance verpufft..

1. Minute: Schiedsrichter  Stephan Timm (SC Egenbüttel) hat das ODDSET-Pokalfinale 2019 angepfiffen. Die TuS Dassendorf stößt an.

Die Aufstellungen:
EN:
Höcker; Marxen, Coffie, Mandic, Marcos; Meien, Koch, von Knebel; Brüning, Veselinovic, Brown
TuS: 
Gruhne; K. Carolus, Aust, Lenz; Hinze, Dettmann; R. Carolus, Nägele, Möller, Dittrich; Maggio