Neuzugang Nummer neun: VfL Lohbrügge verpflichtet Michael Löw vom SC Condor – Hafiz geht

Mato Mitrovic (li.), Sportlicher Leiter des VfL, präsentiert mit Michael Löw den neunten Neuzugang der Lohbrügger. Foto: Humpert

Der VfL Lohbrügge bastelt nach dem verpassten Aufstieg in die Oberliga weiter eifrig an seinem Kader, um in der kommenden Spielzeit in die höchste Spielklasse aufzusteigen. Nach den zuletzt vermeldeten acht Neuzugängen um Leo Hebbeler, Onur Sağlam und Mohamed Labiadh kann das Team vom Trainer-Duo Sven Schneppel und Elvis Nikolic nun den neunten Neuzugang bekanntgeben. Vom Oberliga-Absteiger SC Condor wechselt Michael Löw an den Binnenfeldredder. Der 26-Jährige kommt mit der Empfehlung von 115 Oberliga-Spielen für den FC Bergedorf 85, den Bramfelder SV, den FC Türkiye und zuletzt für die ‚Raubvögel‘. Darüber hinaus spielte der Rechtsaußen für den NTSV Strand 08 und den SV Eichede, für die er insgesamt 39 Mal in der Oberliga Schleswig-Holstein auflief. Nun also der VfL Lohbrügge und die Landesliga Hansa. Im Gegensatz zu Löw wird Ahmad Abdul Hafiz bei der ‚Mission Meisterschaft‘ nicht mehr mithelfen. Der Mittelfeldspieler verlässt den VfL nach knapp fünf Jahren (s. Transferticker vom 06.07.19). Dennoch wird Hafiz in der neuen Saison auf seinen alten Verein treffen: Nach BOLZJUNGS-Informationen wechselt der 25-Jährige zum Landesliga-Aufsteiger Oststeinbeker SV, bei dem er bereits am Training teilnahm. Diese beiden Personalien gab der Verein vom Binnenfeldredder am Dienstagmorgen (09.07.19) in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Pressemeldung – Neuzugang Nummer neun: VfL verpflichtet Flügelflitzer Löw

Rund drei Wochen vor Beginn des ersten Punktspiels beim ASV Hamburg präsentiert der VfL Lohbrügge mit Michael Jordan Löw seinen neunten Neuzugang für die neue Saison. Der 26-jährige Flügelflitzer wechselt vom SC Condor an den Binnenfeldredder und erhält zukünftig die Rückennummer 23. Mit über 100 Spielen in Hamburgs höchster Spielklasse zählt Löw auf Anhieb zu den erfahrenen Akteuren des VfL-Kaders. „Michael hat sich in den vergangenen Jahren bei Türkiye und Condor fußballerisch noch einmal weiterentwickelt und wird unser Offensivspiel durch seine Dynamik noch variabler machen“, so VfL-Coach Sven Schneppel. Sportdirektor Mato Mitrovic ergänzt: „Wir freuen uns, dass sich Michael trotz höherklassiger Angebote für uns entschieden hat. Er ist schnell, technisch versiert und flexibel einsetzbar. Durch seine Erfahrung wird er auch abseits des Platzes eine gute Rolle einnehmen.“ Mitrovic erklärte die Kaderplanungen damit weitestgehend für abgeschlossen. Zuvor verpflichtete der VfL bereits Leo Hebbeler, Onur Saglam, Duro Maskaljevic, Nikola Benkovic, Kenan Lugavic, Mohamed Labiadh, Mert Akkus und Stjepan Brkic.

Verlassen wird den Verein hingegen Ahmad Abdul Hafiz (25, Ziel unbekannt). Mittelfeldmann Hafiz gehörte mit Ausnahme eines kurzen Intermezzos beim FC Bergedorf 85 seit 2014 ununterbrochen zum Kader des VfL Lohbrügge. Der VfL wünscht dem Spieler für seinen weiteren Weg alles Gute.