SVCN: Lechler, Spiewak und Driebel verlängern – SV Eichedes U19-Kapitän Tim Schmidt kommt im Sommer

Arnold Lechler, Sebastian Spiewak und Niklas Driebel (v. l. n. r.) haben ihre Verträge beim SV Curslack-Neuengamme verlängert. Fotos: Herzog

Für ihn ist es eine ganz klare Angelegenheit. „Da ich nicht vom ‚Worst Case‘ ausgehe, habe ich mir diesbezüglich keine Gedanken gemacht“, sagte Sebastian Spiewak am 21. Februar im Interview mit BOLZJUNGS. Der Innenverteidiger des Oberligisten SV Curslack-Neuengamme verschwendet, wie seine Mitspieler und Manager Oliver Schubert, keinen Gedanken an einen eventuellen Abstieg im Jubiläumsjahr des Vereins in die Landesliga. Der SVCN hat sich nach dem 2:1-Sieg gegen den HEBC etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen können, sich aber noch nicht von allen Sorgen befreit. So stehen dem SVCN mit dem Niendorfer TSV, dem drittplatzierten SC Victoria Hamburg und dem Tabellenführer Altona 93 in den nächsten drei Spielen drei absolute Top-Teams aus Hamburgs Beletage gegenüber. Nach diesen Partien wird sich zeigen, was auf die Mannschaft von Trainer Matthias Wulff bis zum Saisonende zukommen wird. Aktuell stehen die Vierländer mit 27 Punkten auf dem elften Tabellenplatz und haben acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Für Spiewak, der, wie bereits erwähnt, sich nicht mit dem „Worst Case“ beschäftigt, ist die aktuelle sportliche Situation kein Grund, sich nicht weiterhin an den Verein vom Gramkowweg zu binden. Der Vize-Kapitän hat genauso wie Stürmer Arnold Lechler und Youngster Niklas Driebel am Donnerstagabend (07.03.19) seinen Vertrag bis zum 30.06.2020 verlängert. „Ich fühle mich bis heute sehr wohl beim SVCN. Daran ändert auch die aktuelle sportliche Situation nichts, denn dafür sind letztendlich wir selbst verantwortlich. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison, wobei der Fokus natürlich noch auf der aktuellen Spielzeit liegt“, erläutert Spiewak. Diese Freude teilt sein Trainer. „Das waren gestern Abend drei sehr positive Nachrichten für uns. Basti (Abwehrspieler Sebastian Spiewak, d. Red.) ist ein absoluter Führungsspieler und Leistungsträger in unserem Team. Arnold (Stürmer Arnold Lechler, d. Red.) ist aufgrund seiner Torgefahr und seiner mentalen Stärke ein Riesengewinn für unser Team. Und Niklas Driebel hat als Curslacker Eigengwächs in seiner ersten Herren-Saison bereits eine tolle Entwicklung genommen und ist noch lange nicht am Limit. Kurz gesagt: Alle drei werden auch in der kommenden Saison eine wichtige Rolle in unserem Team spielen“, ordnet Matthias Wulff die Verlängerungen des Trios ein.

„Die Zuschauer können sich auf einen sehr talentierten und ehrgeizigen Neuzugang freuen.“

SVCN-Neuzugang Tim Schmidt bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: Schubert

Einen weiteren Grund zu Freude hat der Coach mit der von Manager Schubert getätigten Verpflichtung von Tim Schmidt. Der 17-Jährige, der im Mai volljährig wird, wechselt zur kommenden Saison von der U19 des SV Eichede an den Gramkowweg. „Ich freue mich sehr über die Herausforderung beim SV Curslack-Neuengamme. Bis zum Wechsel liegt mein Fokus auf meinem Abitur und darauf, dass wir die Saison mit dem SV Eichede bestmöglich abschließen. Ich freue mich sehr auf die Zukunft in Curslack“, betont der zentrale Mittelfeldspieler, der seit Sommer 2018 für den SVE aufläuft und seit Winter Kapitän der A-Junioren-Mannschaft aus der Regionalliga Nord ist. „Wir freuen uns sehr, Tim Schmidt für unser Team und unseren Weg gewonnen zu haben. Er ist sowohl fußballerisch als auch persönlich für sein Alter bereits sehr gefestigt. In den Trainingseinheiten und den persönlichen Gesprächen hat Tim uns total überzeugt. Die Curslacker Zuschauer können sich auf einen sehr talentierten und ehrgeizigen Neuzugang aus dem Heimatgebiet freuen“, schwingt Wulff über den in Bergedorf wohnenden Schmidt, der schon zweimal bei den Vierländern mittrainiert hat, eine Lobeshymne.

Dass der SVCN vermehrt auf junge Nachwuchskicker aus dem Heimatgebiet setzt, ist kein Zufall. „Wir werfen natürlich ein Auge auf junge Spieler aus dem Bergedorfer Raum. Matthias Wulff, Daniel Grosse und damals noch Marco Wyrwinski haben uns zu Saisonbeginn ihr Konzept vorgestellt und erklärt, dass sie einen gewissen Anteil des Kaders mit jungen Spielern aus dem Heimatgebiet füllen wollen. Wir wollen jedes Jahr drei, vier Youngster verpflichten. Wenn sich dann langfristig ein, zwei durchsetzen, machst du alles richtig“, erläutert Manager Schubert, der mit Schmidt einen Vertrag über zwei Jahre vereinbart hat. „Vom Konzept her wollen wir in Zukunft auf solche jungen Spieler wie Tim Schmidt setzen. Wir haben mit ihm ja nicht ohne Grund einen Vertrag über zwei Jahre abgeschlossen, sondern damit er Zeit hat, sich im Herrenbereich zurechtzufinden. Wir vertrauen ihm und glauben, dass er ein fester Bestandteil des Kaders werden kann“, blickt Schubert voraus.

Einer, der über die Qualitäten Schmidts bestens Bescheid weiß, ist Mustafa Akgül, der den 17-Jährigen in der B- und C-Jugend des SV Nettelnburg/Allermöhe gecoacht hat. „Tim (SVCN-Neuzugang Tim Schmidt, d. Red.) ist ein Spieler mit einem hervorragenden Charakter. Seine Qualitäten als Spieler sind nicht nur in technischer und taktischer Hinsicht stark, auch als Denker und Lenker verfügt er über Führungsqualitäten. Er ist ein Spieler, der gerne das Zepter in die Hand nimmt und auch als Motivator eine wichtige Persönlichkeit ist“, beschreibt Akgül seinen ehemaligen Schützling, der Schmidt den Schritt als junger Spieler in die Oberliga durchaus zutraut. „Der Leistungsdruck und der Konkurrenzkampf im Herrenbereich werden Tim noch stärker machen, denn so fühlt er sich auch am wohlsten. Es wird seine erste Station als Herrenspieler sein. Ich traue ihm diesen Schritt zu. Sein kleines Defizit wird sicherlich die Physis sein. Wenn er da nochmals zulegt, wird er eine wichtige Rolle für sein Team spielen können. Ich wünsche ihm, Matthias (SVCN-Trainer Matthias Wulff, d. Red.) und dem Team viel Erfolg“, betont Akgül abschließend.