Transfercoup! Kreisligist TSV Glinde II verpflichtet ehemaligen Oberliga-Spieler Ibrahim Özalp

TSV Glinde II-Trainer Wolfgang Spethmann (re.) mit Neuzugang Ibrahim 'Ibo' Özalp nach der Partie beim SV Hamwarde. Foto: TSV

112 Spiele und 6.679 Einsatzminuten in der Oberliga, 23 Tore sowie 13 Vorlagen: Diese Zahlen sind der Arbeitsnachweis von Ibrahim Özalp, der eigentlich nur Ibo genannt wird, aus seiner sechsjährigen Zeit am Berner Heerweg beim SC Condor. Vom 1. Juli 2013 an kickte der offensiv variabel einsetzbare Torjäger bei den ‚Raubvögeln‘. Doch in der vergangenen Spielzeit, in der der SCC nach 28 Jahren Oberligazugehörigkeit in die Landesliga abstieg, ging für Özalp nicht viel. Bereits am zweiten Spieltag riss sich der 25-Jährige gegen den SC Concordia Hamburg das Kreuzband im linken Knie und verpasste somit die gesamte Saison. Doch nun hat die Leidenszeit des Offensivspielers ein Ende – und einen neuen Verein hat Özalp auch gefunden!

Bereits seit der Sommervorbereitung trainierte der Stürmer schon mit der Mannschaft und nun hat sich Özalp mit Trainer Wolfgang Spethmann darauf verständigt, auch am Pflichtspielbetrieb teilzunehmen – so heißt die neue sportliche Heimat des im türkischen Batman geborenen Deutsch-Kurden: TSV Glinde II – Kreisliga statt Oberliga. „Nach der langen Verletzungspause und einer beruflichen Veränderung lässt es sich momentan nicht mit dem Oberliga-Fußball vereinbaren. Bei Glinde II passt es einfach weil ich hier mit Freunden, meinen zwei Brüdern und Cousins zusammenspielen kann. Zudem habe ich beim TSV auch meine Jugend verbracht“, begründet der in Glinde wohnende Özalp seinen Wechsel zurück zu seinem Heimatverein. Neben seinen Brüder Ismail und Muhammed, der nur ‚Memo‘ genannt wird, spielen mit seinen zwei Cousins Yakup und Deniz insgesamt vier weitere Familienmitglieder bei der Zweitvertretung des TSV.

„Ich freue mich darüber, endlich mal ein paar gestandene Fußballer im Kader zu haben.“

Beim Kreisligisten, der in der Sommerpause schon die erfahrenen Ali Ildir (44, SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt Alte Herren), Thomas Schwager (38, TuS Hamburg) und Thimo Schliebs (31, Escheburger SV) verpflichtet hat, ist die Freude über diesen Transfer riesengroß – dennoch wissen sie die Situation auch realistisch einzuschätzen. „Alle Spieler sind von ihm begeistert und wir wissen, dass er eine Verstärkung für uns ist“, hebt Übungsleiter Spethmann hervor, ehe er anschließend erklärt, dass Özalp kein Spieler sei, der nun für fünf Jahren beim Kreisligisten zugesagt hat. „Es geht ausschließlich darum, dass Ibo (Neuzugang Ibrahim Özalp, Anm. d. Red.) wieder fit wird. Ich habe ihm gesagt, dass er über Pflichtspieleinsätze an die alte Zeit anknüpfen kann. Wir werden versuchen ihn wieder in Form zu bringen und wenn er in Form ist und höherklassige Vereine anfragen, kann er sofort gehen. Darauf haben wir uns verständigt. Der Verein wird ihm keine Steine in den Weg legen“, erläutert Spethmann.

Bereits am vergangenen Sonntag kam der Oberliga-erfahrene Neuzugang beim SV Hamwarde zu seinem ersten Einsatz. Auch wenn dieses Spiel mit 2:4 verloren ging und die Glinder mit zwei Siegen und zwei Niederlagen gestartet sind, ist die Euphorie und Vorfreude auf die anstehenden Aufgaben groß – auch dank der erfahrenen Neuverpflichtungen. „Ich freue mich darüber, endlich mal ein paar gestandene Fußballer im Kader zu haben. Die können die Trainingsinhalte sofort umsetzen und die anderen Spieler über eine komplette Saison mitziehen“, betont Coach Spethmann, der sich über einen Mix aus Erfahrung und jungen Spielern in seinem 28 Akteure umfassenden Kader zufrieden zeigt. „Auf dem Papier haben wir eine richtig gute Truppe zusammen. Nun geht es auch für mich darum, diese Qualität auf den Platz richtig einzubringen und dass sich die Spieler dem Kreisliga-Fußball anpassen. Wenn uns das gelingt und wirklich alles super läuft, können wir unter die ersten Fünf kommen“, gibt der Trainer die Marschroute aus – die auch mit der Hilfe von Neuzugang Ibrahim ‚Ibo‘ Özalp erreicht werden soll!